AA

Hitzeschlacht bei der Wolfurt-Trophy sah neue Sieger

©sams
Die 31. Auflage des Beachvolleyball-Turnier wurde mit den Finalspielen der Herren und Frauen traditionell abgeschlossen
Wolfurt Trophy Aufbau
NEU
Nachwuchscamp mit den Stars
NEU
Beste Szenen Wolfurt Trophy 2020
NEU
Best of Wolfurt Trophy 2020
NEU
Best of Wolfurt Trophy vom Samstag 2020
NEU

Der Livestream von der Wolfurt Trophy vom Finaltag

Die Raiffeisen Wolfurttrophy im Rahmen der Austrian Beach Volleyball Tour Pro ist bereits seit mehr als drei Jahrzehnten der Beachvolleyball-Hotspot im Vorarlberger Sommer: In diesem Jahr ist es durch die Pandemie eine besondere 31. Auflage und alles ist ganz anders.

Organisatoren und Wetterprognose versprechen ein Sommerevent der Extraklasse. Action ist auf den Courts und abseits garantiert.

DIE NEUEN SIEGER STEHEN FEST

Finaltag an der Beacharena an der Ach

Wahnsinn! Die 31. Wolfurttrophy neigt sich dem Ende zu. Auch wenn in diesem Jahr einiges anders war, dürfen wir uns über ein erfolgreiches Turnierwochenende freuen. Perfekte Beachvolleyballbedingungen an der Beacharena an der Ach. Aufgrund der Covid-19 Bestimmungen durften in diesem Jahr zwar nicht so viele Fans am Centercourt mitfiebern, jedoch hat unser Moderatorenteam den Beachplatz zum kochen gebracht und die Stimmung war fantastisch.

Bei den Damen gab es am Vormittag die Halbfinalspiele. Hier konnten sich die jungen Österreicherinnen Eva Pfeffer und Franziska Friedl gegen die starkspielenden Julia Radl und Anja Dörfler sich mit 2:0 durchsetzen. Im zweiten Halbfinalspiel spielten die Tschechinnen eine sehr starke Partie gegen die als Nummer Eins gesetzten Lena Plesiutschnig und Dorina Klinger. Im ersten Satz ließen die Tschechinnen den Österreicherinnen keine Chance. In der Satzpause haben sich die Mädels wieder gesammelt und kamen wie ausgewechselt aufs Spielfeld. Im zweiten Durchgang wechselte das Side-Out immer wieder hin und her und meiner spektakulären Verteidigungsaktion von der gelernten Blockspielerin Dorina Klinger holen sich die Österreichinnen Satzball und können diesen sofort verwerten. Eine unglaublich konstante Leistung von Lena und Dorina im Entscheidungssatz. Somit durften wir uns auf dein österreichisches Finale am Nachmittag am Centercourt freuen. Im Spiel um Platz Drei konnten sich die Tschechinnen nochmals beweisen und schlugen die Österreicherinnen Julia Radl und Anja Dörfler. Im Finale standen sich die momentan besten Teams aus Österreich gegenüber und zeigten deren ganze Klasse. Die zwei gelernten Blockspielerinnen Dorina und Lena konnten sich knapp durchsetzen und durften sich in ihrem ersten gemeinsamen Turnier über die Goldmedaille freuen.

Die Herren starteten ihre Halbfinalspiele in der Mittagshitze. In der ersten Partie hat der amtierende Staatsmeister Philipp Waller mit seinem Partner Julian Hörl das internationale Team aus der Schweiz gefordert. Sie setzen sich in einem spannenden Spiel knapp mit 2:1 durch und durften am Nachmittag gegen das neuzusammen gewürfelte Team Moritz Pristauz und Laurenz Leitner präsentieren. Letztere besiegten am Mittag den Weltranglisten Vierten Bryl aus Polen in einem spannenden Halbfinalspiel. Im letzten Spiel der diesjährigen Wolfurttrophy standen sich die Österreichischen Duos gegenüber und zeigten nochmals was in ihnen steckt. Die Schweizer zeigten im Spiel um Platz Drei nochmals ihre Klasse und schlugen die Polen. Den ersten Satz konnten Moritz und Laurenz für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang lagen sie lange vorne und mussten sich nach einer spektakulären Aufholjagd und einem Monsterblock von Julian Hörl in die Verlängerung. Der dritte Satz war ein ständiges hin und her bis zum Spielstand von 10:10. Nach zwei tollen Verteidigungsaktionen auf Seiten von Julian und Philipp durften sie sich über den ersten gemeinsamen Turniersieg freuen.

Ein wahnsinnig gut besetztes Turnierwochenende geht zu Ende und das gesamte Organisationsteam zieht jetzt schon eine sehr positive Bilanz. Natürlich ist es sehr schade, dass das Stadion am Finaltag nicht komplett voll sein darf. Trotzdem freuen wir uns, dass wir die 31. Auflage der Wolfurttrophy durchführen konnten. Das gesamte OK-Team bedankt sich bei allen Helfern für die Unterstützung vor und während des Turniers.


home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wolfurt
  • Hitzeschlacht bei der Wolfurt-Trophy sah neue Sieger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen