AA

Letzte Achtelfinal-Tickets an Atletico und Bergamo

Atletico Madrid schaffte mit dem souveränen Heimsieg gegen Moskau den Aufstieg ins Achtelfinale.
Atletico Madrid schaffte mit dem souveränen Heimsieg gegen Moskau den Aufstieg ins Achtelfinale. ©AFP
Altetico Madrid (2:0 gegen Moskau) und Atalanta Bergamo (3:0 in Donetsk) sicherten sich heute die letzten beiden Tickets für das CL-Achtelfinale. Bayern München feiert 6. Sieg im 6. Spiel.

Am letzten Spieltag der CL-Gruppenphase stand der Großteil der Aufsteiger ins Achtelfinale schon fest. In Gruppe D kämpften Atletico Madrid (zu Hause gegen Lokomotive Moskau) und Bayer Leverkusen (zu Hause gegen Juventus Turin) im Fernduell um den zweiten Rang. In Gruppe C ging es bereits am frühen Abend zwischen Donetsk, Bergamo und Zagreb ebenso noch um den zweiten Platz hinter Manchester City.

Atletico ohne Probleme

In Gruppe D musste Bayer Leverkusen zu Hause gegen die bereits als Gruppensieger feststehenden Turiner einen Sieg einfahren und gleichzeitig auf einen Punktverlust von Atletico Madrid gegen Lokomotive Moskau hoffen. Diesen gefallen taten die Spanier den Deutschen jedoch nicht. Nachdem Trippier bereits in der zweiten Minute per Elfmeter an Torhüter Kochenkov scheiterte, machte es Joao Felix in der 17. Minute besser. Nach einem Handspiel im Strafraum brachte der Jungstar den Favoriten per Elfmeter mit 1:0 in Führung. Spätestens nach dem 2:0 durch Felipe in der 54. Minute war das Spiel entschieden. Bei diesem 2:0 blieb es dann auch bis zum Ende, wodurch Atletico souverän den Einzug in das Achtelfinale fixierte.

Im zweiten Spiel musste sich Leverkusen Juventus Turin nach Treffern von Ronaldo (75.) und Higuain (92.) mit 0:2 geschlagen geben. Während die Italiener als ungeschlagener Gruppensieger nun auf den Achtelfinal-Gegner warten, spielen die Deutschen im Frühjahr in der Europa League.

Bergamo überholt Donetsk

Da Manchester City auswärts bei Dinamo Zagreb nur wenig Mühe hatte und nach 0:1-Rückstand noch einen klaren 4:1-Sieg feierte, ging es im zweiten Spiel der Gruppe C zwischen Schachtar Donetsk und Atalanta Bergamo um Rang zwei. Diesen sicherten sich die Italiener dank dreier Treffer in der zweiten Halbzeit durch Castagne, Pasalic und Gosens mit dem 3:0-Erfolg souverän. Die Ukrainer müssen sich im Frühjahr hingegen mit der Europa League zufrieden geben. Dinamo Zagreb scheidet als Gruppenletzter aus den Europacup-Bewerben aus.

Bayern ohne Punktverlust

In Gruppe B jubelte Bayern München auch im sechsten Spiel über einen vollen Erfolg. Die Treffer beim 3:1-Sieg gegen die ebenfalls bereits vor dem Spiel fürs Achtelfinale qualifizierten Tottenham Hotspurs erzielten Coman, Müller und Coutinho bzw. Sessegnon. Im zweiten Spiel der Gruppe sicherte sich Olympiakos Piräus mit dem verdienten 1:0-Heimsieg im direkten Duell mit Roter Stern Belgrad den dritten Rang und somit den Umstieg in die Europa League. Den entscheidenden Treffer erzielte El-Arabi per Elfmeter in der 87. Minute.

Paris lässt Galatasaray keine Chance

Auch in Gruppe A standen mit Paris SG und Real Madrid bereits vor dem letzten Spieltag die Aufsteiger ins Achtelfinale fest. Im Fernduell ging es zwischen Brügge (gegen Real) und Galatasaray Istanbul (in Paris) noch um den wichtigen dritten Rang. Da Paris SG den Türken beim 5:0-Heimsieg keine Chance ließ, darf sich Brügge trotz des 1:3 zu Hause gegen Real Madrid auf die Europa League freuen. Für Galatasaray ist die Europacup-Saison mit dem heutigen Spieltag beendet.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Letzte Achtelfinal-Tickets an Atletico und Bergamo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen