Beliebte Tattoo-Symbole und ihre Bedeutung

Tattoos - Körperkunst, die Geschichte schreibt
Tattoos - Körperkunst, die Geschichte schreibt ©Canvas
Einst ausschließlich aus religiösen oder rituellen Gründen, werden die verschiedensten Symbole heutzutage auch aus rein modischen Gründen auf der Haut verewigt. Doch was bedeuten sie eigentlich?

Welcher Kultur der Ursprung des Tätowierens zuzuschreiben ist, lässt sich nicht sagen. Vielmehr ist davon auszugehen, dass diese Art der Körperkunst in unterschiedlichen Regionen der Welt simultan entstanden ist. In der heutigen Zeit sind Tattoos sehr beliebt, jedoch sind sie keineswegs ein neuartiger Modetrend. Denn die Tradition des Tätowierens besteht schon seit mehreren tausend Jahren.

So wurden beispielsweise in Chile etwa 7000 Jahre alte mumifizierte Menschen gefunden, welche Tattoos an Händen und Füßen tragen. Auch Gletschermumie "Ötzi" hat mehrere Symbole auf der Haut verewigt. Besonders aufwendige und große Tätowierungen wurden bei den Skythen, einem asiatischen Reitervolk der Eisenzeit, gefunden.

Diverse Funktionen

Tattoos können unterschiedliche Funktionen haben. Sie dienen nicht nur der Selbstdarstellung und Abgrenzung, sondern auch als ein Zeichen der Zugehörigkeit an etwaige Gruppierungen. Eine Tätowierung kann aber genauso religiöse oder rituelle Hintergründe haben.

  • In der Zeit des Nationalsozialismus dienten Tattoos vor allem der Kennzeichnung. So wurden Insassen aus dem Konzentrationslager Ausschwitz mit einer Häftlingsnummer versehen. Auch SS-Beamte trugen eine Tätowierung der Blutgruppe unter dem linken Oberarm.
  • Diverse kriminelle Banden tragen ihr Symbol als Mitgliedszeichen auf der Haut verewigt.
  • Magische Kräfte entfalten und den Träger mit Schutz, Glück sowie Stärke segnen sollen so genannte Yantra-Tattoos, welche vor allem in Südostasien vertreten sind.

Tattoo-Symbole und ihre Bedeutung

Die Kunst des Tätowierens erfreut sich an einer unglaublichen Vielfalt an Motiven und ihren facettenreichen Bedeutungen. Jedoch gibt es einige Symbole, auf die schon seit der Entstehung der Körperkunst immer wieder gerne zurückgegriffen wird.

Die Lotusblüte

Die Lotusblume ist ein Symbol für Reinheit des Herzens, Treue, Schöpfungskraft und Erleuchtung.

Der Anker

Ein Anker symbolisiert neben Schutz und Halt auch die Hoffnung.

Der Kompass

Der Kompass hat viele Bedeutungen. Er kann für zielstrebiges Handeln, Hoffnung, Schutz oder auch einen starken Glauben an Gott stehen.

Die Rose

Die Rose wird in der Symbolik als Blume der Liebe, der Lebensfreude und des Glücks definiert. Genauso symbolisiert sie aber auch den Tod.

Der Pfeil

Der Pfeil ist ein Symbol für Schutz und Wehrhaftigkeit aber auch für ein bestimmtes Ziel im Leben. 

Das Om

Das Om ist eines der heiligsten Mantras der Dharmischen Religionen und symbolisiert das göttliche Brahman und das gesamte Universum. Es steht auch für die Vereinigung zwischen dem Geistigen und dem Physischen.

Das Kreuz

Das Kreuz ist ein Symbol aus dem Christentum und dient als Tattoo vor allem als Zeichen der Zugehörigkeit zum Christentum und starkem Glauben an Gott.

Yin & Yang

Das Yin und Yang Symbol steht für zwei einander entgegengesetzte und dennoch aufeinander bezogene duale Kräfte oder Prinzipien, die sich nicht bekämpfen, sondern ergänzen.

Das Pentagramm

Dem Pentagramm werden magische und abwehrende Kräfte zugeschrieben. Es hat viele verschiedene Bedeutungen, unter anderem steht es für Macht oder schwarze Magie.

Wer noch mehr über Tattoo-Symbole und deren teils tiefsinnige Bedeutung erfahren möchte, sollte folgende Veranstaltung auf keinen Fall verpassen:

Religious Ink - Glaube der unter die Haut geht

Eine Convention über die Vergangenheit und Gegenwart religiöser Symbole in der Körperkunst. Es werden einige bekannte Persönlichkeiten anwesend sein. Unter anderem Silas Becks - Tattoo Artist und Leiter der Akademie der Tätowierkünste Stuttgart sowie Paul-Henry Campbell - Theologe, Philologe und Autor.

Wann? Freitag, 15.10.2021 von 18:00 bis 22:00 Uhr
Wo? Pfarrzentrum Dornbirn Rohrbach, Dornbirn

Programm:

  • 18.15 Uhr Impulsvortrag mit Paul-Henri Campbell "Tattoo & Religion - Die bunten Kathedralen des Selbst" 
  • Podiumsgespräch mit Paul-Henri Campbell, Tätowierer Silas Becks, Pfr. Dominik Toplek, Julia Pucher
  • Livetattoos: Silas Becks tätowiert ausgewählte Motive
  • Living Library: Julia Pucher, Pfr. Dominik Toplek, Raphael Latzer, Claude Bachmann

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Beliebte Tattoo-Symbole und ihre Bedeutung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen