Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Holzbau-Pionier Leopold Kaufmann gestorben

Leopold Kaufmann (+)
Leopold Kaufmann (+) ©Ludwig Berchtold
Leopold Kaufmann, bekannter Architekt und Hotelier aus Bezau, ist im Alter von 87 Jahren gestorben.
Zum Kondolenzbuch

Leopold Kaufmann gilt als Vorreiter des modernen Holzbaus in Vorarlberg.

Nach einer Lehre im elterlichen Zimmermannsbetrieb studierte Kaufmann Architektur an der TU Graz und gründete anschließend in Reuthe eine Arbeitsgemeinschaft. 1965 gründete Leopld Kaufmann ein eigenes Büro in Dornbirn und Bezau.

Vorreiter

Bekannt sind vor allem Kaufmanns öffentliche Bauten wie die Eishalle und das Messestadion in Dornbirn, der Zubau des Hotel Post in Bezau die Seilbahnstation der Golmberbahn in Vandans oder das Panoramarestaurant der Dornbirner Karrenseilbahn.

Kaufmann heiratete in den 60er-Jahren die Hoteliers-Tochter Rosmarie Natter, die bis zu ihrem Tod das Hotel Post in Bezau führte. 1994 übernahm Tochter Susanne Kaufmann die Hotelleitung.

Leopold Kaufmann war ein Vorbild für viele Architekten der nachfolgenden Generation, darunter auch sein Neffe und Russ-Preisträger Hermann Kaufmann.

Im Porträt: Leopold Kaufmann

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Holzbau-Pionier Leopold Kaufmann gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen