Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gitarrenklänge schweben über die Berge

Ein Highlight ist das Gruppenfoto vor der Mittagspitze. Christoph Schwärzler (vorne im Bild) und Gilbert Wohlwend (dritter von rechts)
Ein Highlight ist das Gruppenfoto vor der Mittagspitze. Christoph Schwärzler (vorne im Bild) und Gilbert Wohlwend (dritter von rechts) ©est
 Christoph Schwärzler begeisterte Gitarrenfreunde
Beste Stimmung herrschte beim Gitarrentreffen auf der Elsenalpe

 

Damüls Zum bereits traditionellen Gitarrentreffen lud der Hittisauer Christoph Schwärzler von der Musikschule „Easy Guitar“ auf den Berggasthof Elsenalpstube ein. Auf Grund der besonderen Corona-Situation durften sich heuer nur eine geringere Anzahl zu dem beliebten Event anmelden. 50 Teilnehmer aus dem ganzen Land, alles Absolventen aus seinen Kursen, reisten an oder gondelten mit dem Uga-Lift, mit einer Gitarre ausgerüstet, zum Fuße der schon von weitem sichtbaren Damülser-Mittagspitze.

Ebenfalls von der Coronakrise betroffen, freute sich der Chef des Hauses, Gilbert Wohlwend, auf die Gitarrenfreunde. „Freue mich jedes Jahr auf so viele nette Gäste. Seit 16 Jahren gibt es diese Treffen mit Christoph Schwärzler. Es ist schön, wenn hier bis in die Morgenstunden die Gitarrenklänge über den Talkessel schweben“, so der liechtensteinische Gastronom. Die Elsenalpe liegt auf 1850 Meter Seehöhe und ist seit Jahrhunderten ein Liechtensteinischer Grundbesitz.

Von Nachmittag an bis in die frühen Morgenstunden wurde auf der Sonnenterrasse bei Gesang und guter Stimmung musiziert, die Saiten gezupft und Akkorde geschlagen. Das Lieder-Repertoire von Schwärzler ist kunterbunt – von „Wenn wir erklimmen oder Tom Dooley“, sowie Blues, beliebte Evergreens, Austro-Pop und Power-Songs. „Weil es in den Kursen von Christoph einfach Spaß macht“, erklärt Ingrid aus dem Leiblachtal und stimmt dabei ihre Gitarre ein. Sabine aus Dornbirn und Peter aus Sibratsgfäll besuchen schon über Jahre die Kurse, auch die ganz anspruchsvollen, wie die Nummer Fünf und der Gigant – das ist der Kurs Nummer sechs. Wir kommen hier herauf „Um Freunde zu treffen“. Lobesworte kommen auch von Manfred aus Sulzberg. Für ihn ist es „ein spezielles Event in luftiger Höhe“.

Die Gitarrenfreunde aus allen Altersgruppen genossen neben dem besonderen Ambiente, die hervorragende Bewirtung im Gasthof und die herrliche Alpen-Natur.“ So ein Wochenende mit meinen Fans ist für mich der volle Hammer“, zeigt sich Schwärzler begeistert und kündigt eine Fortsetzung an: „Im nächsten Jahr um die gleiche Zeit wieder“. Jedenfalls freut sich auch Gilbert Wohlwend mit seinem Team trotz Covid-19 auf einen schönen Sommer mit zahlreichen Gäste aus dem In- und Ausland. EST

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Damüls
  • Gitarrenklänge schweben über die Berge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen