Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FAQ zum Coronavirus - Das müssen sie jetzt wissen

Der Coronavirus hält die Welt in Atem.
Der Coronavirus hält die Welt in Atem. ©AP
Mehrere Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus in unmittelbarer Nähe sorgen für Aufregung, mittlerweile sind auch erste Fälle in Österreich bekannt. Das sollten Sie jetzt wissen.

Seit mehreren Wochen hält das Coronavirus die Welt in Atem. Generell sind Coronaviren eine große Familie an Viren, die von einer leichten Erkältung bis hin zu einer schweren Lungenentzündung verursachen können. In manchen Fällen treten aber auch keine typischen Symptome auf. Aus das MERS- bzw. das SARS-Coronavirus fallen in diese Kategorie.

Wie gefährlich ist das Coronavirus?

Die genaue Gefahr durch das Coronavirus ist aktuell noch nicht absehbar. Die Sterblichkeit liegt aktuell bei einem bis drei Prozent und ist damit deutlich niedriger als bei MERS (bis zu 30 Prozent) und SARS (etwa 10 Prozent). Gefährdet sind besonders alte und immungeschwächte Personen.

Wie wird die Krankheit übertragen?

Neben den Sekreten des Atmungstraktes und Speichel können die Viren auch über Ausscheidungen und Körperflüssigkeiten übertragen werden.

Was sind die Symptome des Coronavirus?

Die meisten Infizierten mit dem Coronavirus klagten über Symptome wie Fieber, Husten, Kurzatmigkeit und Atembeschwerden. In schlimmen Fällen kann es auch zu einer Lungenentzündung, einem schweren aktuen Atemwegssyndrom, Nierenversagen oder sogar zum Tod kommen. Es gibt allerdings auch Verlaufsformen, in denen keine Symptome auftreten.

Wie lange dauert die Inkubationszeit und wie wird behandelt?

Aktuell geht man von einer Inkubationszeit von 14 Tagen aus. Aktuell gibt es noch keinen Impfstoff gegen das Coronavirus. Derzeit werden lediglich die Symptome der Krankheit behandelt.

Wie kann man sich vor einer Ansteckung schützen?

Die empfohlenen Maßnahmen, um sich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, sind denen der saisonalen Grippe ähnlich:

  • Waschen Sie ich die Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife oder einem alkoholhaltigen Desinfektionsmittel
  • Bedecken Sie Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch (nicht mit den Händen!), wenn Sie husten oder niesen
  • Vermeiden Sie direkten Kontakt mit kranken Menschen

Kann eine Maske gegen den Coronavirus schützen?

Die Einmal-Mundschutzmasken sind kein ausreichender Schutz gegen Viren, die in der Luft übertragen werden. Allerdings kann das Risiko der Weiterverbreitung verringert werden, wenn bereits infizierte Personen eine Mundschutzmaske tragen.

Ich war in Italien. Was muss ich jetzt machen?

Wenn Sie in den vom Coronavirus betroffenen Regionen Lombardei, Venetien, Piemont, Emilia-Romagna und Latium waren und Symptome wie Fieber, Atembeschwerden oder Husten haben, sollten Sie zu Hause bleiben und die telefonsiche Gesundheitsberatung unter der Nummer 1450 kontaktieren. Außerdem sollten Sie die zuständige Gesundheitsbehörde informieren.

Ich war in China. Muss ich mich testen lassen?

Wenn Sie während Ihrer Reise oder innerhalb von 14 Tagen nach Ihrer Rückkehr Symptome wie Fieber, Husten oder Atembeschwerden haben, sollten sie zu Hause bleiben und die telefonische Gesundheitsberatung unter der Nummer 1450 kontaktieren. Außerdem sollte Sie die zuständige Gesundheitsbehörde informieren.

Ich reise demnächst nach China. Welche Vorkehrungen muss ich treffen?

Es gibt akutell keine Einschränkungen für Reisen oder Handel. Nicht notwendige Reisen in die vom Coronavirus betroffene Regionen sollten aber laut Außenministerium überdacht werden.

  • Vermeiden Sie Kontakt mit kranken Menschen
  • Vermeiden Sie Kontakt zu Tieren (lebend oder tot)
  • Märkte mit lebenden Tieren oder tierischen Produkten sollten gemieden werden
  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig

Wichtig: Prüfen Sie vor Abreise nochmals die aktuellen Reisehinweise.

Kann das Virus über Handelswaren übertragen werden?

Aktuell gibt es keine Hinweise, dass Handelswaren ein Risiko darstellen. Allerdings ist noch nicht klar, wie lange die Viren auf Oberflächen überleben. Laut Studien können die Viren zwischen ein paar Stunden bis einige Tage überleben.

Wo kann ich mich über die Ausbreitung informieren?

Das Gesunheitsministerium informiert laufend auf seiner Homepage über alle aktuellen Entwicklungen.

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus und zur aktuellen Lage in Österreich finden Sie in unserem Special.

(Red- Informationen von AGES)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • FAQ zum Coronavirus - Das müssen sie jetzt wissen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen