Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erster Naturpark in Vorarlberg

Lisa Klocker und Niklas Lieb sind seit Frühjahr als Naturparkranger in Vorarlberg unterwegs.
Lisa Klocker und Niklas Lieb sind seit Frühjahr als Naturparkranger in Vorarlberg unterwegs. ©Naturpark Nagelfluhkette
 Der Naturpark Nagelfluhkette wurde heuer als Vorarlberger Naturpark anerkannt.
Naturpark

 

Hittisau. An der Schnittstelle zwischen Allgäu und Bregenzerwald hat sich über viele Jahrhunderte hinweg eine großartige Natur- und Kulturlandschaft entwickelt: Hier liegt der grenzüberschreitende Naturpark Nagelfluhkette. Er vereint die Gemeinden aus dem südlichen Allgäu und dem vorderen Bregenzerwald, die alle um den bekannten Gebirgszug der Nagelfluhkette angeordnet sind. Die Vielfalt an Lebensräumen auf engstem Raum, die sich sowohl natürlich als auch kulturell bedingt entwickelt hat, gibt der Region zwischen Iller und Bregenzerach ein unverwechselbares Gesicht. Aus diesem Grund wurde dem Gebiet 2008 das Prädikat „Naturpark“ verliehen.

Zentrale in Hittisau

Dieses Jahr wurde der Naturpark Nagelfluhkette nun auch als erster Naturpark in Vorarlberg anerkannt. Dazu wurden Naturparke im Voraus im Vorarlberger Naturschutzgesetz verankert. Der Naturpark umfasst in Vorarlberg das Gebiet der Gemeinden Doren, Hittisau, Krumbach, Langenegg, Lingenau, Riefensberg, Sibratsgfäll und Sulzberg. Das „Team Vorderwald“ hat seine Büroräumlichkeiten im Gemeindeamt Hittisau. Zum Team gehören auch die beiden neuen Naturparkranger auf österreichischer Seite. Seit Februar 2020 arbeitet Lisa Klocker und seit April zusätzlich Niklas Lieb als Ranger für den Vorderwälder Teil des Naturparks. Sie unterstützen im Bregenzerwald Naturschutzprojekte, die Bildung für kooperativen Naturschutz und die Besucherlenkung mit der Kampagne „Respektiere deine Grenzen“.

Digitale Naturparkschule

Die Volksschule Hittisau ist außerdem die erste Naturparkschule in Vorarlberg. Auf Ausflügen, im Unterricht oder an Projekttagen im Freien erfahren die Kinder mehr über den Naturpark Nagelfluhkette. Ziel ist, den Volksschulkindern zu ermöglichen, durch Erlebnisse im Freien einen guten, gesunden Bezug zu ihrer persönlichen Heimat herzustellen und ökologische und kulturelle Zusammenhänge zu begreifen. Heuer hat Corona das Schulleben ordentlich durcheinandergewirbelt. Das reguläre Naturparkschulprogramm mit seinen Draußen-Aktivitäten musste leider, wie das übrige Umweltbildungsprogramm, pausieren. Doch das Naturparkteam zeigte sich kreativ und dachte sich zusammen mit Umweltbildungsfachberater Oliver Scherm eine Alternative aus: die digitale Naturparkschule – eine Plattform mit Unterrichtsmaterialien für Schüler, Lehrer und Eltern. Zu den Highlights gehören die selbst gedrehten Videos. In die Produktion steckt das Naturpark-Team viel Herzblut. Herausgekommen sind lustige und informative Filmchen, die für Kinder erstaunliche Fakten rund um die Natur- und Kulturlandschaft im Naturpark bereithalten. Auch die Sommerzeit haben die Ranger genutzt, um neue Kurzfilme zu drehen.

Fleisch aus dem Naturpark

Zu den „jüngsten Babys“ des Naturparks gehört die Metzgerei Naturpark Nagelfluhkette. In der Genossenschaft Metzgerei Naturpark Nagelfluhkette haben sich Menschen zusammengeschlossen, die die Bedeutung der Kooperation für die Zukunft der Landwirtschaft in der Region erkannt haben. Sie setzen sich dafür ein, dass Fleisch wieder zu etwas anderem wird als einem industriellen Massenprodukt und für bewussten Fleischgenuss. Transparente Qualitätskriterien, kurze Transporte sowie Tierwohl bei der Schlachtung sind Teil der Philosophie. Ende 2019 hat die Metzgerei Naturpark Nagelfluhkette in Hittisau ihren ersten Standort eröffnet. Hier bekommen Kunden unter anderem das beliebte Naturpark Vollmilch-Kalb. Auch auf den Wochenmärkten in Oberstaufen, Bregenz und Dornbirn sind die Fleischspezialitäten aus dem Naturpark Nagelfluhkette erhältlich.

 

Daten und Fakten Naturpark Nagelfluhkette

Größe: 405 km2, davon ca. ein Drittel auf Vorarlberger Seite

Gründungsjahr: 2008

Wichtige Lebensräume: Flüsse und Seen, Moore und Feuchtwiesen, Nadel- und Mischwälder, Alpflächen und alpine Rasen

Gemeinden:

Vorarlberg: Doren, Hittisau, Krumbach, Langenegg, Lingenau, Riefensberg, Sibratsgfäll, Sulzberg

Bayern: Balderschwang, Blaichach, Bolsterlang, Fischen, Immenstadt, Obermeiselstein, Oberstaufen

https://nagelfluhkette.info/

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hittisau
  • Erster Naturpark in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen