Der neunte Abgang tut schon verdammt weh

©vmh
VN.at Eliteligaklub SW Bregenz hat schon fast ein gesamtes Team verloren.

So eine große Kaderbewegung in der Winterübertrittszeit wie VN.at Eliteligaklub SW Bregenz verzeichnet, hat kein anderer Ländleklub. Fast ein gesamtes Team hat die Schwarz-Weißen schon verlassen. Der neunte Abgang schmerzt aber ganz besonders. Filip Gregor Rettig (23) stand in allen bisherigen 17 Meisterschaftsspielen im Herbst für Bregenz auf dem Platz. Der 23-jährige Deutsche, der auf der linken Abwehrposition spielte, verpasste verletzungsbedingt nur eine Halbzeit, 1485 Minuten war er im Einsatz. Aus Studiengründen in Biberach steht Rettig den Bregenzern nicht mehr zur Verfügung. Der ehemalige Schlussmann Florian Kloser (29), spielte von 2013 bis 2016 für die Bodenseestädter, übernimmt die Funktion des Tormanntrainers und kümmert sich um die Goalies Nico Grubor (21) und Kruno Basic (22).   

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Bregenz
  • Der neunte Abgang tut schon verdammt weh
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen