Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der FC Rotenberg feierte den zweiten Saisonerfolg

Kevin Bentele erzielte den Siegstreffer in Bregenz
Kevin Bentele erzielte den Siegstreffer in Bregenz ©siha
Die Nussbaumer-Elf siegte in Bregenz glücklich mit 2:1.
Langenegg vs. Rankweil 2019

Bregenz. Bei Bregenz-Coach Michael Pelko herrschte schon vor dem Anpfiff Aufregung, weil er sich bezüglich des Informationsflusses die Spieler aus Bayern betreffend von den Rotenbergern trotz deren Kontaktaufnahme auf´s Kreuz gelegt fühlte. Gästesprecher Klaus Schwärzler sah es anders: „Wir haben uns halt bei den Behörden in Bayern erkundigt, die Bregenzer dem Anschein nach nicht.“ Jedenfalls liefen bei den Gästen Kevin Bentele und Michael Schmid auf, wogegen auf Seiten der Bregenzer Joshua Merz und Alexander Hartl fehlten. Sidinei de Oliveira war aufgrund einer Zerrung nicht an Bord.

Abwehrreihen anfangs sattelfest

In der Anfangsphase lief bei beiden Teams nach vorne nicht viel zusammen, die dicht gestaffelten Abwehrreihen ließen kaum etwas zu. Die einzigen Nadelstiche in Halbzeit eins setzten die Bregenzer. Zuerst kam Hamza Can nach einem Stanglpass von Uelder Barbosa einen Schritt zu spät (19.), dann kratzte Sebastian Inama einen Schuss von Teodor Trailovic von der Linie (29.) und in Minute 38 war Rotenberg-Goalie Michael Wohlgenannt bei einem Distanzversuch von Filip Rettig auf dem Posten.

Bregenz am Drücker

In der zweiten Spielhälfte erhöhten die Hausherren die Schlagzahl, schnürten die bis dahin harmlosen Vorderwälder regelrecht hinten ein und kamen auch zu weiteren Chancen. So schoss Barbosa nach einem genialen Lochpass von Jannik Wanner den Gästekeeper an (55.) und dann scheiterte der Brasilianer per Kopf an Milan Rankic, der auf der Linie klärte (61.). Wenige Augenblicke später war es jedoch so weit. Der nach der Pause eingewechselte Aleksej Martinovic fasste sich ein Herz und hämmerte das Spielgerät aus 25 Metern in die Kreuzecke.

Maldoner sorgte für die Wende

Als der Knoten bei den Bodenseestädtern geplatzt zu sein schien, folgte der große Auftritt von Rotenberg-Kapitän Patrick Maldoner. Zuerst fand in Minute 65 ein abgefälschter Freistoß aus 30 Metern den Weg ins gegnerische Netz, dann verwertete Kevin Bentele nach einem neuerlichen Maldoner-Freistoß am Strafraum, den Bregenz-Goalie Jonas Huchler nur abklatschen konnte, den Rebound (79.). Kurz zuvor hatte Marc Nussbaumer bei seinem Querpass in den Rückraum der Bregenzer Abwehr keinen Abnehmer gefunden. Weil sich die Hausherren von diesem Schock nicht mehr erholten, durften die Wälder über den zweiten Saisonsieg jubeln, für Bregenz war es die ebensovielte Niederlage.

Am kommenden Samstag ist im Langenegger “Weiher” Großkampftag. Die Rotenberger empfangen ab 16 Uhr RW Rankweil, zuvor sind das 1c (ab 11 Uhr) sowie das 1b (ab 13.30 Uhr) im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Langenegg
  • Der FC Rotenberg feierte den zweiten Saisonerfolg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen