AA

CL: Heimdebakel für Juve - Villarreal im Viertelfinale

Villarreal steht nach dem überraschenden 3:0 im Viertelfinale.
Villarreal steht nach dem überraschenden 3:0 im Viertelfinale. ©AFP
Villarreal jubelte in Turin über einen 3:0-Sieg und steht somit sensationell im Viertelfinale. Chelsea steht ebenfalls souverän in der nächsten Runde.

Mit den Duellen Juventus Turin gegen Villarreal und OSC Lille gegen Chelsea London gingen die Achtelfinal-Spiele der Champions League heute zu Ende. Während die Italiener nach dem 1:1 im Hinspiel zu Hause unbedingt gewinnen mussten, konnte es Chelsea nach dem 2:0-Heimsieg im Hinspiel auswärts etwas ruhiger angehen.

Villarreal schafft die Sensation

In Turin übernahmen die Hausherren von Beginn weg das Kommando und erspielten sich mehrere gute Möglichkeiten. Vor allem Winter-Neuzugang Vlahovic war von der Abwehr der Spanier kaum zu halten. Am nächsten kam der Angreifer dem Treffer in der 20. Minute, als sein Abschluss von der Latte zurück ins Feld prallte. Auf der anderen Seite kamen aber auch die Gäste zu der ein oder anderen Halbchance. Dennoch ging es mit dem 0:0 in die Pause.

Juventus geht am Ende unter

In der zweiten Halbzeit war Villarreal auf Augenhöhe und ließ kaum mehr gute Chancen zu. Sowohl Vlahovic als auch Morata waren bei Raul Albiol und Pau Torres vollständig abgemeldet. Auf der anderen Seite gab es nach einem Foul von Rugani an Coquelin Elfmeter und Gerard Moreno bachte Villarreal in der 78. Minute in Führung. Weitere 7 Minuten später erhöhte Pau Torres per Kopf auf 2:0 und sorgte für eine Vorentscheidung. In der 91. Minute stellte Danjuma per Handelfmeter sogar noch auf 3:0 und machte das Debakel für Juve perfekt.

Am Ende muss sich Juventus nach einer vor allem in der 2. Halbzeit enttäuschenden Leistung wie so oft in den letzten Jahren bereits frühzeitig aus der Champions League verabschieden.

Chelsea zu stark für Lille

In Lille tat sich Chelsea gegen die Heimstarken Franzosen zu Beginn schwer, ins Spiel zu kommen. Je länger das Duell dauerte, umso mehr übernahm der Titelverteidiger jedoch die Kontrolle. Zehn Minuten vor der Pause gab es nach einem Jorginho-Handspiel dann aber Elfmeter für Lille, den Yilmaz souverän zum 1:0 verwandelte. Die Hoffnung der Hausherren machte Pulisic mit dem Treffer zum 1:1 kurz vor der Pause jedoch wieder zunichte.

In der zweiten Halbzeit versuchte Lille von Beginn weg, noch einmal Spannung in die Partie zu bekommen. Das Glück war aber auf Seiten der Londoner, denn nachdem Yilmaz per Kopf am Pfosten scheiterte, sorgte Azpilicueta etwas glücklich mit dem Knie für das 1:2 und somit die Entscheidung. Chelsea steht somit mit dem Gesamtscore von 4:1 souverän im Viertelfinale.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • CL: Heimdebakel für Juve - Villarreal im Viertelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen