Kraft in Trondheim Zweiter hinter Peter Prevc

Kraft in Trondheim Zweiter hinter Peter Prevc

Vor 12 Std. | Stefan Kraft hat am Mittwoch im Skisprung-Weltcupbewerb in Trondheim den zweiten Platz belegt. Mit 135 und 131,5 m musste der Salzburger nur dem überlegenen Weltcup-Spitzenreiter Peter Prevc den Vortritt lassen.
Frenzel in Trondheim nicht zu schlagen

Frenzel in Trondheim nicht zu schlagen

Vor 14 Std. | Weltcupspitzenreiter Eric Frenzel hat beim zweiten Bewerb der nordischen Kombinierer in Trondheim am Mittwoch seinen sechsten Saisonsieg gefeiert. Der deutsche Weltmeister und Olympiasieger setzte sich im 10-km-Langlaufbewerb ungefährdet vor Sprungsieger Japaner Akito Watabe (+15,9 Sek.) durch. Platz drei sicherte sich Vortagesgewinner Jörgen Graabak (+57,8 Sek.).
Werbung
Hirscher und Co. vor Japan-Rennen "eingeschneit"

Hirscher und Co. vor Japan-Rennen "eingeschneit"

Vor 18 Std. | Wenige Tage vor der Fortsetzung des alpinen Ski-Weltcups in Japan ist Marcel Hirscher zu einer Trainingspause gezwungen worden. Über ein Meter Neuschnee im Trainingsgebiet "White World Oze Iwakura" verhinderte am Mittwoch ein Schneetraining des Weltcup-Führenden.
Kein ÖSV-Spitzenplatz in Trondheim - Graabak siegte

Kein ÖSV-Spitzenplatz in Trondheim - Graabak siegte

09.02.2016 | Die österreichischen Kombinierer haben in Trondheim beim ersten Saisonerfolg von Olympiasieger Jörgen Graabak keinen Spitzenplatz erreicht. Bester ÖSV-Mann am Dienstag war der Salzburger Mario Seidl als Zehnter, Weltmeister Bernhard Gruber belegte Rang 13. Graabak holte vor dem deutschen Weltcupspitzenreiter Eric Frenzel (+ 5,1 Sek.) seinen zweiten Sieg nach Val di Fiemme im Vorjahr.
Ausgefallener Oslo-Bewerb wird in Vikersund nachgetragen

Ausgefallener Oslo-Bewerb wird in Vikersund nachgetragen

09.02.2016 | Der am vergangenen Sonntag in Oslo wegen Nebels ausgefallene Skisprung-Bewerb wird bereits am kommenden Freitag nachgeholt. Anstelle der Qualifikation wird in Vikersund um 20.00 Uhr ein weiteres Skifliegen ausgetragen, womit auf dem Riesen-Bakken bis Sonntag sogar drei Einzelbewerbe in Szene gehen.
Der Sprung von der Skisprungschanze mit der 360°-Kamera

Der Sprung von der Skisprungschanze mit der 360°-Kamera

09.02.2016 | Tschagguns - Ein Sprung von der Skisprungschanze in Tschagguns, wie es nicht einmal die Skispringer selbst sehen: Der Schweizer Jugend-Skispringer Manuel Fuchs macht es mit unserer 360°-Kamera möglich. 5
Saisonende für Franzosen Muzaton nach Sturz in Jeongseon

Saisonende für Franzosen Muzaton nach Sturz in Jeongseon

08.02.2016 | Neuerlich hat ein Kreuzbandriss die Saison eines Ski-Rennläufers beendet. Nach einer Untersuchung durch den französischen Teamarzt bestätigte sich bei Maxence Muzaton, der am Sonntag im Super-G in Jeongseon gestürzt, war, der erste Verdacht. Wie unter anderem die Zeitung "Le Dauphine Libere" am Montag online berichtete, erlitt der 25-Jährige einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie.
Comeback von US-Skistar Shiffrin schon nächste Woche

Comeback von US-Skistar Shiffrin schon nächste Woche

08.02.2016 | Früher als erwartet wird Mikaela Shiffrin wieder in den Ski-Weltcup zurückkehren. Wie die 20-jährige US-Amerikanerin, die sich im vergangenen Dezember am rechten Knie verletzt hatte, am Montag auf Facebook bekanntgab, werde sie am kommenden Montag den Slalom in Crans Montana bestreiten. Zuvor hatte der Slalom-Star ein Comeback frühestens Ende Februar in den Raum gestellt. 1
Bob/Skeleton: Hohe Erwartungen für Heim-WM nach EM-Erfolgen

Bob/Skeleton: Hohe Erwartungen für Heim-WM nach EM-Erfolgen

08.02.2016 | Nach dem erfolgreichen EM-Wochenende geht für Österreichs Bob- und Skeleton-Asse nun gleich mit der Heim-WM in Innsbruck-Igls (bis 21. Februar) weiter. Größte Hoffnungen auf Spitzenplätze sind einmal mehr Skeleton-Europameisterin Janine Flock, die Crew von Viererbob-Vizeeuropameister Benjamin Maier und Christina Hengster, die am Wochenende in St. Moritz EM-Bronze nur um zwei Hundertstel verpasste. 1
Vonns Garmisch-Resümee: "Bin keine Maschine"

Vonns Garmisch-Resümee: "Bin keine Maschine"

08.02.2016 | So schnell kann es manchmal doch gehen. Hatte Lindsey Vonn am Samstag nach ihrem überlegenen Abfahrtssieg im Ski-Weltcup in Garmisch noch unantastbar gewirkt, musste sie sich 24 Stunden später hinter Lara Gut und Viktoria Rebensburg anstellen. "Ich habe immer gewusst, dass ich nicht unschlagbar bin", musste sich Vonn am Sonntag regelrecht rechtfertigen. "Ich bin keine Maschine, bin nicht perfekt."
Kunstschnee bleibt ÖSV-Problemzone

Kunstschnee bleibt ÖSV-Problemzone

08.02.2016 | Vier Top-Ten-Platzierungen im Super-G und dabei Vincent Kriechmayr als Dritter auf dem Podest, in der Abfahrt Otmar Striedinger als Sechster bester Österreicher - die ÖSV-Bilanz für die Weltcup-Rennen in Jeongseon fällt zwiespältig aus. Und zeigte einmal mehr auf, dass bei aggressiven Kunstschnee noch Defizite da sind. 3
Bulldogs feiern in Linz nächsten Erfolg

Bulldogs feiern in Linz nächsten Erfolg

07.02.2016 | Die Bulldogs aus Dornbirn feierten bei den Black Wings Linz den dritten Sieg in Folge und verbesserten somit auf den vierten Tabellenrang. 8
Daniel Zugg verpasste EM-Medaille knapp

Daniel Zugg verpasste EM-Medaille knapp

07.02.2016 | St. Gallenkirch. Nach seinem achten Endrang zum Auftakt der Europameisterschaft in der Schweiz belegte der St. Gallenkircher Daniel Zugg im Sprintbewerb den ausgezeichneten fünften Schlussrang.
Benjamin Maier Viererbob-Vizeeuropameister in St. Moritz

Benjamin Maier Viererbob-Vizeeuropameister in St. Moritz

07.02.2016 | Die Bob-Europameisterschaften in St. Moritz sind am Sonntag mit einer Sensation zu Ende gegangen: Der erst 21-jährige Tiroler Benjamin Maier eroberte auf der berühmt-berüchtigten Natureisbahn in St. Moritz als Weltcup-Zweiter mit seinen Teamkollegen Marco Rangl, Markus Sammer und Danut Ion Moldovan EM-Silber. Nur der deutsche Weltmeister Maximilian Arndt war nach zwei Läufen schneller als Maier.
Takanashi siegte in Hinzenbach vor zwei ÖSV-Springerinnen

Takanashi siegte in Hinzenbach vor zwei ÖSV-Springerinnen

07.02.2016 | Die japanische Skisprung-Königin Sara Takanashi hat am Sonntag in Hinzenbach einen ÖSV-Doppelsieg verhindert. Die 19-Jährige gewann die Weltcup-Konkurrenz von der Normalschanze wie schon am Vortag in überlegener Manier vor der Steirerin Daniela Iraschko-Stolz, die Oberösterreicherin Jacqueline Seifriedsberger landete an der dritten Stelle. Chiara Hölzl wurde Zehnte.
Vonn im Garmisch-Super-G von Gut besiegt - Hütter Fünfte

Vonn im Garmisch-Super-G von Gut besiegt - Hütter Fünfte

07.02.2016 | Es gibt doch noch Speed-Rennen bei den alpinen Ski-Damen, die nicht mit einer Demonstration von Lindsey Vonn zu Ende gehen. Wenige Stunden nach dem Super-G-Triumph von Carlo Janka in Jeongseon siegte dessen Schweizer Landsfrau Lara Gut in der gleichen Disziplin in Garmisch 0,15 Sekunden vor der Deutschen Viktoria Rebensburg und Vonn (0,23). Die Steirerin Cornelia Hütter (0,92) wurde Fünfte.
ÖSV-Adler kämpfen um Sieg in Oslo

ÖSV-Adler kämpfen um Sieg in Oslo

07.02.2016 | Nach dem fünften Platz im Teambewerb am Samstag hoffen die ÖSV-Adler beim Einzelspringen in Oslo auf ein besseres Ergebnis.
Kindl im Sotschi-Weltcup nur von Loch besiegt

Kindl im Sotschi-Weltcup nur von Loch besiegt

07.02.2016 | Österreichs Kunstbahn-Rodler Wolfgang Kindl hat am Sonntag mit Platz zwei im Einsitzerbewerb von Sotschi im zehnten Rennen seinen siebenten Weltcup-Saisonpodestplatz erreicht. Der Tiroler war nach dem ersten Lauf nur auf Rang fünf gelegen, die drittbeste Laufzeit in der Entscheidung reichte aber zur Verbesserung um drei Plätze. Der Deutsche Felix Loch holte seinen sechsten Weltcupsieg in Folge.
Heike Türtscher gewinnt Austria-Cup-Gesamtwertung

Heike Türtscher gewinnt Austria-Cup-Gesamtwertung

07.02.2016 | Batschuns/Götzis. Die Batschunserin Heike Türtscher steht schon als Gesamtsiegerin im Austria Cup der Behindertensportler fest. Die 28-jährige Oberländerin will nun im Weltcup Rennen absolvieren. 5
Lara Gut holt sich in Garmisch vor Lindsey Vonn den Super-G-Sieg

Lara Gut holt sich in Garmisch vor Lindsey Vonn den Super-G-Sieg

07.02.2016 | Die Siegesserie von Ski-Star Lindsey Vonn in den Speed-Disziplinen ist nach fünf Weltcup-Rennen gerissen. Nicht die US-Amerikanerin, sondern die Schweizerin Lara Gut gewann am Sonntag den Super-G von Garmisch-Partenkirchen. Dahinter fuhr Viktoria Rebensburg (+0,15 Sekunden) auf ihrer Heimstrecke auf Platz zwei, Vonn (+0,23) musste sich diesmal mit Platz drei begnügen.
Kriechmayr im Jeongseon-Weltcup bei Janka-Sieg Super-G-3.

Kriechmayr im Jeongseon-Weltcup bei Janka-Sieg Super-G-3.

07.02.2016 | Mit einer Harakiri-Rennlinie hat der Schweizer Carlo Janka am Sonntag den Weltcup-Super-G in Jeongseon gewonnen, hinter dem Südtiroler Christof Innerhofer (0,82 Sek.) jubelte Vincent Kriechmayr als Dritter (1,06) über seinen zweiten Karriere-Podestplatz. 1
Kriechmayr im Jeongseon-Weltcup bei Janka-Sieg Super-G-3.

Kriechmayr im Jeongseon-Weltcup bei Janka-Sieg Super-G-3.

07.02.2016 | Mit einer Harakiri-Rennlinie hat der Schweizer Carlo Janka am Sonntag den Weltcup-Super-G in Jeongseon gewonnen, hinter dem Südtiroler Christof Innerhofer (0,82 Sek.) jubelte Vincent Kriechmayr als Dritter (1,06) über seinen zweiten Karriere-Podestplatz. In dem herausfordernden Rennen mit hohem Tempo und weiten Sprüngen holte Marcel Hirscher mit taktisch kluger Fahrt Platz sieben und 36 Punkte.
Walch gewinnt, Graf Dritter, Meier Fünfter

Walch gewinnt, Graf Dritter, Meier Fünfter

06.02.2016 | Der Lecher Magnus Walch hat den ersten der beiden FIS-Riesentorläufe am Hochficht (OÖ) gewonnen. Mit Mathias Graf (Dornbirn) auf Rang drei und Daniel Meier (Nofels) auf dem fünften Platz haben sich zwei weitere VSV-Läufer im absoluten Spitzenfeld platziert.

ÖSV-Springer in Oslo Fünfter - Slowenien siegte vor Norwegen

06.02.2016 | Die Mannschaftsleistung der ÖSV-Skispringer ist am Samstag für einen Podestplatz nicht geschlossen gut genug gewesen. Michael Hayböck, Manuel Poppinger, Andreas Kofler und Stefan Kraft landeten auf dem Holmenkollen im vierten Weltcup-Teambewerb der Saison als Fünfte erstmals nicht in den Top 3. Der Sieg ging an Slowenien, Norwegen landete 32,4 Zähler dahinter auf Platz zwei, Japan wurde Dritter.
ÖSV-Skispringer im Team nur auf Rang 5

ÖSV-Skispringer im Team nur auf Rang 5

06.02.2016 | Michael Hayböck, Manuel Poppinger, Andreas Kofler und Stefan Kraft mussten sich im Teambewerb der Skispringer in Oslo mit dem fünften Rang begnügen. 2
Hengster bei Bob-EM knapp an Bronze vorbei - 7. Weltcuprang

Hengster bei Bob-EM knapp an Bronze vorbei - 7. Weltcuprang

06.02.2016 | Die Tiroler Bobpilotin Christina Hengster und Anschieberin Sanne Dekker haben am Samstag bei den Europameisterschaften in St. Moritz die Bronzemedaille um nur zwei Hundertstel verpasst. In der ebenfalls ausgefahrenen Weltcup-Wertung wurden sie eine Woche vor Beginn der Heim-WM in Innsbruck-Igls Siebente.
Vonn gewann Garmisch-Abfahrt vor Suter und Rebensburg

Vonn gewann Garmisch-Abfahrt vor Suter und Rebensburg

06.02.2016 | Speed-Queen Lindsey Vonn fehlen nach ihrem Triumph in der Weltcup-Abfahrt von Garmisch nur noch zehn Siege auf die Bestmarke von Skilegende Ingemar Stenmark. Die Weltcup-Leaderin aus den USA setzte sich am Samstag 1,51 Sekunden vor der Fabienne Suter (SUI) durch und feierte damit ihren 76. Weltcup-Sieg und den neunten in dieser Saison. Als Dritte komplettierte Viktoria Rebensburg (GER) das Podest.
Vonn feierte in Garmisch-Abfahrt 76. Weltcupsieg

Vonn feierte in Garmisch-Abfahrt 76. Weltcupsieg

06.02.2016 | Lindsey Vonn eilt in den schnellen Disziplinen im Ski-Weltcup weiter von Sieg zu Sieg. Auch am Samstag fuhr die US-Amerikanerin in der Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen in einer eigenen Liga und gewann 1,51 Sekunden vor der Schweizerin Fabienne Suter und 1,57 Sek. vor der Deutschen Viktoria Rebensburg. 7
Kjetil Jansrud gewann Weltcupabfahrt in Jeongseon

Kjetil Jansrud gewann Weltcupabfahrt in Jeongseon

06.02.2016 | Aleksander Aamodt Kilde hat in Jeongseon das Abfahrts-Staffelholz an Kjetil Jansrud weitergereicht. Der Erfolg des 30-jährigen ist bereits der sechste für Norwegen im achten Saisonbewerb dieser Disziplin. Jansrud gewann den Olympia-Testbewerb für 2018 mit 0,20 Sekunden Vorsprung auf den Südtiroler Dominik Paris und 0,41 auf den US-Amerikaner Steven Nyman. Otmar Striedinger kam auf Platz sechs.
Fabio Studer auf dem Podest in Chamonix

Fabio Studer auf dem Podest in Chamonix

05.02.2016 | Nach Platz sechs zum Saisonstart in Andorra erreichte der Koblacher Fabio Studer auf der Freeride World Tour in Chamonix den sensationellen dritten Endrang.
Kombinierer Pommer nach Sturz in Oslo im Krankenhaus

Kombinierer Pommer nach Sturz in Oslo im Krankenhaus

05.02.2016 | Der Tiroler David Pommer ist am Freitag während des provisorischen Wertungsdurchgangs der Nordischen Kombinierer in Oslo schwer gestürzt. Neben einem Cut an der Oberlippe wurde im Krankenhaus auch eine Gehirnerschütterung diagnostiziert. Pommer muss deshalb nun 24 Stunden zur Beobachtung im Krankenhaus in Oslo bleiben.
Jansrud hat Olympiastrecke in Südkorea im Griff

Jansrud hat Olympiastrecke in Südkorea im Griff

05.02.2016 | Kjetil Jansrud hat auch im zweiten Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag in Jeongseon (Südkorea) Bestzeit aufgestellt. Der Norweger verwies die Südtiroler Peter Fill (0,39) und Dominik Paris (0,49) auf die weiteren Plätze. Bester Österreicher war Hannes Reichelt als Neunter (1,27), Marcel Hirscher verringerte den Rückstand deutlich. Adaptierungen gibt es möglicherweise noch bei Sprüngen.
Super-G-Kugeljagd wird in Jeongseon neu eröffnet

Super-G-Kugeljagd wird in Jeongseon neu eröffnet

05.02.2016 | Ähnlich wie in der Abfahrt präsentiert sich die Ausgangsposition im Super-G. Aksel Lund Svindal führt die Weltcupwertung überlegen an, kann wegen seiner in Kitzbühel zugezogenen Knieverletzung bei der Kugel-Vergabe aber nur noch zuschauen. Mit Matthias Mayer fehlt auch der aktuell bestplatzierte Österreicher. Topfavorit für das Rennen am Sonntag in Jeongseon ist der Norweger Kjetil Jansrud.
Zweites Training für Damen-Abfahrt in Garmisch abgesagt

Zweites Training für Damen-Abfahrt in Garmisch abgesagt

05.02.2016 | Das zweite Ski-Training für die alpine Weltcup-Abfahrt der Damen in Garmisch-Partenkirchen ist am Freitag abgesagt worden. Im damit einzigen Training für das für Samstag um 11.30 Uhr angesetzte Rennen ist am Donnerstag die Französin Romane Miradoli vor US-Star Lindsey Vonn die Schnellste gewesen.

Biathlet J. Eberhard in Canmore 4. - Sieg an M. Fourcade

04.02.2016 | Der Biathlon-Weltcup in Canmore (Kanada) hat für Österreichs Athleten mit Spitzenplatzierungen begonnen. Der Salzburger Julian Eberhard landete am Donnerstag im Sprintbewerb unmittelbar vor Dominik Landertinger und Simon Eder an der vierten Stelle. Auf den französischen Sieger und Weltcup-Gesamtführenden Martin Fourcade fehlten Eberhard 45 Sekunden.
Iraschko-Stolz bei erneutem Takanashi-Sieg Oslo-Vierte

Iraschko-Stolz bei erneutem Takanashi-Sieg Oslo-Vierte

04.02.2016 | Die Japanerin Sara Takanashi hat am Donnerstag auf dem Osloer Holmenkollen im zehnten Weltcup-Bewerb der Skispringerinnen ihren neunten Sieg gefeiert. Mit den Höchstweiten von 137,5 und 136,0 m gewann die Asiatin 20,7 Punkte vor der Norwegerin Maren Lundby und 51,1 Zähler vor der Russin Irina Awwakumowa. Daniela Iraschko-Stolz wurde nach im zweiten Durchgang verunglückter Landung Vierte.
Elf Hundertstel fehlten Scheyer zum ersten EC-Sieg

Elf Hundertstel fehlten Scheyer zum ersten EC-Sieg

04.02.2016 | Die Götznerin Christine Scheyer fuhr beim Europacup-Super-G in Davos auf den dritten Rang und erreichte damit ihren ersten Podestplatz in der zweithöchsten Skiliga. Scheyer lag am Ende nur 0,11 Sekunden hinter der Siegerin Vanessa Gasslitter (ITA) zurück. 1
Vonn und Co. im 1. Garmisch-Training vorsichtig

Vonn und Co. im 1. Garmisch-Training vorsichtig

04.02.2016 | Das erste Training für die Damen-Weltcupabfahrt in Garmisch-Partenkirchen hat wenig Aussagekraft. Da noch viel Neuschnee vom Vortag in der Piste war, absolvierten Lindsey Vonn und Co. die erste Übungsfahrt am Donnerstag mit angezogener Handbremse. Trainingsschnellste war überraschend die Französin Romane Miradoli zwei Zehntel vor Vonn. Cornelia Hütter (+1,68) wurde als 15. beste Österreicherin.
Kurz, aber nicht knackig - Olympia-Abfahrt scheidet Geister

Kurz, aber nicht knackig - Olympia-Abfahrt scheidet Geister

04.02.2016 | Erstmals in der Geschichte wird am Samstag in Südkorea eine Abfahrt gefahren (04.00 Uhr MEZ), die alpinen Ski-Herren testen beim Weltcup in Jeongseon die Olympiastrecke von Pyeongchang 2018. Kurz, aber nicht knackig war der Tenor nach dem Training, die Gefühlvollen sind gefragt. "Langweilig", schimpfte Christof Innerhofer. "Wir müssen alles fahren können", konterte Hannes Reichelt. 2

Jansrud vor Baumann im ersten Abfahrtstraining in Jeongseon

04.02.2016 | Kjetil Jansrud hat im ersten Training auf der neuen Olympiaabfahrt im Alpinresort Jeongseon in Pyeongchang (Südkorea) Bestzeit aufgestellt. Der Norweger hatte nur 0,13 Sekunden Vorsprung auf Romed Baumann, der auf Anhieb von den sieben Österreichern mit der Strecke am besten zurechtkam. Für Marcel Hirscher war es ein Herantasten, er hatte als Letzter der 56 Klassierten 7,33 Sekunden Rückstand.
 
Vorherige
123456  

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888

Bitte Javascript aktivieren!