AA

Wie muss sich Schule ändern?

Dornbirn - Treffpunkt Wirtschaft thematisiert am Mittwoch das Bildungsdebakel in Österreich.

Die PISA-Studie hat die Alarmglocken läuten lassen: Österreichs Schülerinnen und Schüler erlebten einen dramatischen Absturz bei Lesekompetenz, Naturwissenschaft und Mathematik. Wer ist schuld? Wie lässt sich das ändern? Oder ist der Befund dramatischer als die Realität?

Die Veranstaltungsreihe „Treffpunkt Wirtschaft“ lud für Mittwochabend zwei Experten ins WIFI nach Dornbirn, die ganz konträre Auffassungen vertreten. Univ.-Prof. Dr. Bernd Schilcher ist Leiter der ministeriellen Expertenkommission „Neue Mittel­schule“. Er sieht die PISA-Ergebnisse durchaus als verheerend an: „28 Prozent der 15-Jährigen können nicht sinn­erfassend lesen; 15 Prozent aller Schüler(innen) gehören zur Gruppe der Problemschüler, sind also im Lesen, in Mathematik und in den Naturwissenschaften ganz schwach. In Finnland sind es nur fünf Prozent. Dazu kommen 9000 Schüler(innen) jährlich, die unsere Schulen ohne Abschluss verlassen und zu Sozialfällen werden.“ Moderne Bildungspolitik sehe eben anders aus. Deshalb wirbt Schilcher für eine massive Teilnahme am Bildungsvolksbegehren.

Bildungspolitische Mankos

Mag. Wolfgang Türtscher, Vorsitzender der ARGE Vorarlberger Erwachsenenbildung, sieht nicht nur Maßnahmen wie die Neue Mittelschule kritisch: „Österreich streicht Stunden, hält relativ wenig Unterricht, verlangt bei einem Schulwechsel keine Zulassungsprüfungen und bei der Einschulung keine ausreichenden Deutschkenntnisse.“ Die nicht evaluierte Neue Mittelschule werde „überfallsartig“ eingeführt. Pädagogen würden als freizeitorientierte „Halbtagsjobber“ diskriminiert. Dennoch erreiche Österreich „eine sehr gute Sekundarabschlussquote und europaweit die geringste Jugendarbeitslosigkeit – wie geht das?“

DISKUSSION
Treffpunkt Wirtschaft

  • Was? Podiumsdiskussion: Bildungsdesaster: Ist unsere Jugend noch zu gebrauchen? Univ.-Prof. Dr. Bernd Schilcher versus Mag. Wolfgang Türtscher
  • Wann? Mittwoch, 27. April 2011, 19 Uhr
  • Wo? Im Saal der Wirtschaft, WIFI Campus, Dornbirn
  • Kosten: 10 Euro (Podiumsdiskussion inkl. Dinner in der „wirtschaft“),
    Kartenreservierung unter treffpunkt-wirtschaft.at

(VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Wie muss sich Schule ändern?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen