AA

"Weihnachten ohne dich" - Gedenkfeier am LKH Feldkirch

Die Seelsorge mit Seelsorgerin Renate Dünser des LKH Feldkirch lädt am 4. Adventsonntag (20.12.2015) um 16:00 Uhr zu einer besonderen Gedenkfeier ins Landeskrankenhaus.
Die Seelsorge mit Seelsorgerin Renate Dünser des LKH Feldkirch lädt am 4. Adventsonntag (20.12.2015) um 16:00 Uhr zu einer besonderen Gedenkfeier ins Landeskrankenhaus. ©Vlbg. Krankenhaus Betriebs-GesmbH
Perlen der Erinnerung . Weihnachten ohne dich … 2. Adventveranstaltung der Seelsorge am LKH Feldkirch.


Zum zweiten Mal findet heuer die besondere Feier „Weihnachten ohne dich“ – eine Initiative der Seelsorge am LKH Feldkirch- statt. Es ist schwer, Weihnachten zu feiern, wenn ein geliebter Mensch aus der Familie oder dem Freundeskreis fehlt. Der Platz bleibt leer. Deshalb lädt die Krankenhausseelsorge am 4. Adventsonntag, 20.12.2015 um 16:00 Uhr, wieder zu einer ökumenischen Gedenkfeier in der Kapelle und anschließend zu einem gemütlichen Beisammensein in den Panoramasaal des Landeskrankenhauses ein.

“Unsere Einladung richtet sich wie letztes Jahr an Angehörige und Freunde, denen ein geliebter Mensch verstorben ist. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landeskrankenhauses, die jemanden verloren haben, laden wir wieder ein, dabei zu sein“, erklärt Krankenhausseelsorgerin Renate Dünser. Gemeinsam trauern, aber auch gemeinsam im Miteinander nach vorne schauen – das soll auch im anschließenden Beisammensein im Panoramasaal des Landeskrankenhauses das Ziel sein. Dieses Angebot nutzten 2014 erstmals rund 60 Personen – und sie haben sich wohl gefühlt, wie Frau Dünser berichtet: „Weihnachten ist eine Zeit, in der man besonders an geliebte Verstorbene denkt, an jene, die eine Lücke hinterlassen. Vielleicht findet der eine oder andere gerade in der Solidarität, in der Gemeinschaft etwas Trost und Stütze. Letztes Jahr haben sich nach der Gedenkfeier zwischen den rund 60 Personen und den fünf Krankenhausseelsorgern Gespräche und tröstende Worte im Beisammensein der Trauernden ergeben.

Geschenk der Erinnerung – Erinnerungsgeschenk
„Es war noch einmal richtige Trauerarbeit in der Gemeinschaft und hat allen wohl getan.“ Eine Teilnehmerin hatte sogar ein Whatsapp-Bild geschickt und gezeigt, wo das Erinnerungsherz aus Filz, die letztjährige kleine Erinnerungsgabe, seinen Platz im Haus gefunden hatte. Auch dieses Jahr hat Renate Dünser sich wieder etwas Besonderes als Aufmerksamkeit einfallen lassen: einen bleibenden Stern mit Perlen aus Holz, welche von der Lebenshilfe gestaltet wurden, „wie es mit der Erinnerung ist: Perlen und Sterne als schöne, wiederkehrende Motive, als Analogie zu den Erinnerungen an die Verstorbenen.“

Anklopf-Seelsorge als Hilfestellung für Patienten
Der Krankenhaus-Seelsorge kommt in den Landeskrankenhäusern eine tragende Rolle zu. Die Seelsorger gehen nicht nur selbst aktiv auf die Patienten zu, egal, welcher Konfession diese angehören, sie werden auch oft von der Station zu einem Patienten gerufen, manchmal wird auch gemeinsam mit Angehörigen und Patienten gebetet. Oder ein Segen gewünscht wird und am Sonntag wird an jene Patienten, die es wünschen, die Kommunion gebracht. Am LKH Feldkirch arbeiten die Seelsorger nach der Philosophie der Anklopf-Seelsorge: „Wir klopfen an und fragen nach dem Befinden. Wir drängen uns nicht auf, aber es gibt immer etwas zu reden, zu fragen – oder einfach ein Thema, bei welchem wir gerne zuhören“, beschreibt Renate Dünser ihren Tageslauf. Eine Herausforderung sei nicht das Gespräch selbst, sondern, wie man auf die kranken Menschen zugeht, egal, welcher Konfession und welchen Alters. „Am einfachsten beginnen unsere Gespräche mit einem freundlichen Grüß Gott und dass man der Person alles Gute wünscht. Dann ist das erste Eis schon gebrochen, und meistens ergibt sich dann ein Austausch, ein Gespräch.“

Quelle: Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • "Weihnachten ohne dich" - Gedenkfeier am LKH Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen