AA

„Waisenhausmesse“ zum Patrozinium

Der Kirchenchor St. Martin gestaltet den Festgottesdienst am 11. November 2018 mit einer Orchestermesse von W. A. Mozart.
Der Kirchenchor St. Martin gestaltet den Festgottesdienst am 11. November 2018 mit einer Orchestermesse von W. A. Mozart. ©Johannes Gächter
Mit einem Festgottesdienst feiert die Pfarre St. Martin am kommenden Sonntag ihr Patrozinium.

Dornbirn. Am kommenden Sonntag, 11. November feiert die Pfarre St. Martin in Dornbirn ihr Patrozinium. Beim Festgottesdienst um 10.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Martin kommt aus diesem Anlass die „Waisenhausmesse“ für Soli, Chor und Orchester von W. A. Mozart zur Aufführung. Unter der Leitung von Rudolf Berchtel wirken mit: Birgit Plankel/Sopran, Viktoria Türtscher/Alt, David Burgstaller/Tenor, Jakob Peböck/Bass, Julia Rüf/Orgel sowie der Kirchenchor und das Orchester von St. Martin-Dornbirn.

Musikalisches Frühwerk

Die „Waisenhausmesse“ (KV 139) wird heute allgemein als die Messe angesehen, die Mozart im Alter von 12 Jahren für die Einweihung der Waisenhauskirche am Rennweg in Wien am 7. Dezember 1768, also genau vor 250 Jahren, komponiert und auch selbst dirigiert hat. „Die Mitgestaltung des Festgottesdienstes an Martini mit anspruchsvollen Werken der Kirchenmusikliteratur hat in St. Martin eine lange Tradition, die über die Stadtgrenzen hinaus bei Freunden der Kirchenmusik Beachtung findet“, betont Chorleiter Rudolf Berchtel.

Festgottesdienst Pfarrkirche St. Martin

Sonntag, 11. November 2018, 10.30 Uhr

„Waisenhausmesse“ von W. A. Mozart

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • „Waisenhausmesse“ zum Patrozinium
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen