Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger Politiker treffen START-StipendiatInnen

Dornbirn - Beim ersten Politik-Roundtable des START-Stipendienprogramms diskutierten am 19. Januar die Integrationssprecher Dr. Kurt Fischer (ÖVP), Dr. Hubert Kinz (FPÖ), Vahide Aydin (Grüne) und Gaby Sprickler-Falschlunger (SPÖ) im WIFI in Dornbirn mit Stipendiatinnen und Stipendiaten über das Thema Integration.

Die vier Politiker waren sich einig: erfolgreiche Integration muss durch Bildung und Qualifikation erzielt werden. Die START-Stipendiaten können und sollen hier als Vorbilder fungieren.

Integration, so der parteiübergreifende Tenor, sei nicht mit Assimilation gleichzusetzen. Unverzichtbar seien jedoch die frühkindliche Förderung der deutschen Sprache und soziale Durchmischung der verschiedenen, in Vorarlberg lebenden Kulturen, beispielsweise in Kleinwohnanlagen. Übereinstimmung herrschte auch in der Einschätzung, dass interkulturelle Konflikte weniger ethnischer als sozialer Natur sind.

 

Die Initiative START ist ein Stipendienprogramm, das talentierte Schüler und Schülerinnen mit Migrationshintergrund bis zur Matura materiell und ideell unterstützt. Das Jahresprogramm umfasst u.a. Diskussionsveranstaltungen, Exkursionen in Unternehmen und Universitäten, Besuche von Kulturveranstaltungen und die Teilnahme an Seminaren. Weitere Informationen unter www.start-stipendium.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberger Politiker treffen START-StipendiatInnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen