AA

Volksschule produziert jetzt selber Strom!

v. l. Bauamtsleiter DI Markus Heinzle, Baustadtrat Martin Buder, Direktorin Ulrike Fleisch, Umweltstadtrat Günter Mathis, Bürgermeister Dieter Egger
v. l. Bauamtsleiter DI Markus Heinzle, Baustadtrat Martin Buder, Direktorin Ulrike Fleisch, Umweltstadtrat Günter Mathis, Bürgermeister Dieter Egger ©Stadt Hohenems
Am Freitag, dem 2. Dezember 2016, ist die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Neubaus der Volksschule Herrenried in Betrieb gegangen.

Die Anlage leistet auf einer Fläche von 489 m² mit 294 Modulen 79,38 kWp. Dies summiert sich zu einer Generatorleistung von rund 75.000 kWh. Damit kann der Strombedarf der Schule theoretisch zu rund 71 % abgedeckt werden. Voraussichtlich werden rund 28.000 kWh selbst verbraucht und rund 47.000 kWh ins Netz eingespeist. Insgesamt werden so pro Jahr CO2-Emmission von rund 44.800 kg eingespart!
Zum Vergleich: Der durchschnittliche Jahresstromverbrauch eines Haushaltes in Österreich beträgt 4.417 kWh. Mit dem Strom, den die neue PV-Anlage produziert, können also knapp 17 durchschnittliche Haushalte ein Jahr lang mit Strom versorgt werden!
Die Volksschule Herrenried leistet so auf ihrem Dach einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, dem e5-Programm und der Energieautonomie Vorarlberg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Volksschule produziert jetzt selber Strom!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen