AA

Viele Neuheiten auf der Kirchen-Messe in Dornbirn

Das Thema "Schöpfungsverantwortung" steht im Mittelpunkt verschiedener Aussteller-Aktionen der GLORIA 2010.
Das Thema "Schöpfungsverantwortung" steht im Mittelpunkt verschiedener Aussteller-Aktionen der GLORIA 2010. ©Messe Dornbirn

Dornbirn. Mit vielen Neuerungen wartet die 11. Kirchen-Messe GLORIA in Dornbirn auf.

Bei der einzigen Messeplattform dieser Art im deutschsprachigen Raum können sowohl Priester, Mesner oder Pfarrkirchenräte, als auch ehrenamtlich Engagierte und Interessierte die Vielseitigkeit der Kirche erleben. Vom 14. bis 16. Oktober werden Tausende Gäste aus Deutschland, aus der Schweiz, aus Liechtenstein und Österreich in der Vorarlberger Messestadt erwartet.

Eine einmalige Gelegenheit für alle Pfarren, die in nächster Zeit eine Sanierung oder Adaptierung bzw. den Bau von Kirche oder Gemeinschaftsraum planen, ist die GLORIA in Dornbirn: Denn nirgendwo sonst können die kirchlichen Entscheidungsträger so direkt und kompetent in Kontakt mit Gebäudesanierern, Malermeistern oder Glockenherstellern treten. Am Gemeinschaftsstand “Treffpunkt Diözesan-Bauamt” stehen zudem die Experten der Diözese Feldkirch mit Leiter Herbert Berchtold zur Verfügung.

Auch die Mesner laden alle Standesrepräsentanten aus der Vierländer-Region und aus Südtirol zur GLORIA nach Dornbirn ein. Mit Fachvorträgen und Tipps für den Alltag wartet Martin Salzmann als Vorsitzender der Arge der Sakristanenverbände mit seinem Team auf den ansprechenden Gemeinschaftsstand in Halle 11.

Weiters bietet die Kirchen-Messe einen neuen Ausstellungs-Bereich “Kirche & Kunst” sowie die Ehtik-Insel, wo auf nachhaltiges Handeln in allen Lebensbereichen aufmerksam gemacht wird. Einen besonderen Höhepunkt wird die Präsentation des Klosters Mehrerau – der Zisterzienserabtei am Bodensee – darstellen. Als Aussteller laden überdies die staatlich anerkannten christlichen Institutionen wie die Evangelische und Katholische Kirche, die Altkatholische sowie die Neuapostolische Kirche zum Gespräch.

Zudem verspricht das Kongress-Programm mit Burkhart Ellegast (Abt des Klosters Stift Melk bis 2001), Komponist Peter Planyavsky, der Schweizer Psychologin Ulrike Zöllner oder dem deutschen Theologen Professor Albert Biesinger interessante Einblicke in die aktuellen Themen des Lebens. Auch der Schöpfungsverantwortung und dem ethischen Handeln wird in eigenen Vortragsreihen in Kooperation mit dem EthikCenter der Katholischen Kirche Vorarlbergs Rechnung getragen.

Die GLORIA wird von der Messe Dornbirn abwechselnd in Dornbirn/Vorarlberg (gerade Jahre) und in St.Pölten/Niederösterreich (ungerade Jahre) veranstaltet. Weitere Infos für Firmen und Besucher sind unter www.messegloria.info oder Tel. +43 (5572) 305-0 erhältlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Viele Neuheiten auf der Kirchen-Messe in Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen