AA

VfB Hohenems war dem Sieg greifbar nahe

Müslüm Atav schoss sein erstes Tor für den neuen Klub VfB Hohenems.
Müslüm Atav schoss sein erstes Tor für den neuen Klub VfB Hohenems. ©Thomas Knobel
VfB Hohenems

Zweimal geführt, aber die Grafenstädter konnten gegen Feldkirch wieder nicht die lange Erfolgslosigkeit beenden.
Hohenems. Im ersten Frühjahrs-Heimspiel in der Vorarlbergliga musste sich der VfB Hohenems gegen BW Feldkirch mit einem 2:2 Unentschieden begnügen. Damit wartet die Eisbacher-Elf seit mittlerweile 672 Tagen auf einen vollen Erfolg.

Bei herrlichem Sonnenschein waren 400 Zuschauer ins Herrenriedstadion gepilgert um VfB Hohenems endlich siegen zu sehen. Nach einer Viertelstunde gab es Freistoß für die Hausherren und Rückkehrer Müslüm Atav zirkelte den Ball zur 1:0 Führung für den VfB in die Maschen. Danach verwalteten die Emser die Führung sicher, bis knapp vor der Halbzeit. Es lief bereits die Nachspielzeit, Feldkirch gelang quasi mit dem Pausenpfiff durch Emre Topal der Ausgleich. Nach der Halbzeit entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Teams und erneut waren es die Emser die in Führung gingen. VfB-Goalgetter Marko Pakic erzielte in der 58. Minute von der Strafraumgrenze das 2:1 für die Emser. Nur acht Minuten später war es BW-Torjäger Marko Zdravkovic der einen Konter der Gäste zum 2:2-Ausgleich nützte. In den letzten zwanzig Minuten war es dann wiederum Ems-Offensivkicker Marko Pakic der für den Sieg der Emser sorgen hätte können, doch er ließ drei Chancen ungenutzt und sein Treffer in der 80. Minute wurde aufgrund einer Abseitsstellung nicht anerkannt.

VfB Hohenems Vizeobmann Stefan Amann meinte nach dem Spiel: “Ein Punkt gegen Feldkirch kann durchaus als Erfolg gewertet werden. Dennoch wäre ein Sieg für das Selbstvertrauen der Mannschaft und den weiteren Saisonverlauf enorm wichtig gewesen.” Dementsprechend überwog bei den Emsern die Enttäuschung über die vergebene Chance auf den ersten Saisonsieg. Neuzugang und Torschütze Müslüm Atav stellte klar: “Wir müssen die nächsten beiden Spiele unbedingt gewinnen, sonst wird es ganz schwer für uns.”

Fußball, Vorarlbergliga, 15. Spieltag
VfB Hohenems – BW Feldkirch 2:2 (1:1)
Torfolge: 17. 1:0 Müslüm Atav (Freistoß), 45. 1:1 Topal, 58. 2:1 Marko Pakic, 67. 2:2 Zdravkovic

VfB Hohenems: Fraissler; Rüdisser (71. Eisbacher), Aydin, Nachbaur, Pernstich; Klammer (71. Aleksander Pakic), Ramos de Andrade Renivaldo, Ölz, Gluhacevic (51. Fussenegger); Müslüm Atav, Marko Pakic

BW Feldkirch: Müller; Rohrer, Plut, Leimegger (88. Moosbrugger), Jovic, Vonbrül, Zdravkovic, Stieger, Duelli, Lang, Kevin Rederer (29. Topal)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • VfB Hohenems war dem Sieg greifbar nahe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen