AA

Versteinertes Leben wird lebendig

Marc und Sarah haben auch bei den Steinen den Durchblick
Marc und Sarah haben auch bei den Steinen den Durchblick ©Gerty Lang
  Die größte Fachmesse Vorarlbergs für Mineralien und Fossilien findet am kommenden Wochenende statt. Dornbirn/Müselbach. Kunst muss nicht immer grell und laut, kritisch und reißerisch sein. Sie darf auch bescheiden und beruhigend, einfach wohltuend sein.
Kunstwerke aus Stein

Nach seinem Burnout fiel dem Künstler Martin Flatz nicht nur „ein“ Stein vom Herzen, die Steine fielen ihm praktisch vor die Füße. „Ich wollte nicht mehr durchs Leben stolpern, über Steine, die uns im Weg sind, ich wollte in den Stein hineinsehen, seine innere Schönheit herausarbeiten“, schmunzelt der Steinkünstler. „Durch die Bearbeitungen holst du den Stein ins Leben zurück.“ Die Arbeit ist hart. Fotos und eine Diashow zeigen Martin, die Familie Luitgard, Marc und Sarah sowie Freunde beim Steine-Schleppen, beim Werken. Zur Bearbeitung der Steine konstruierte und baute er eigenhändig Maschinen. Bis eine Oberfläche so ist, wie wir sie erleben, sie befühlen, braucht Flatz 13 Arbeitsdurchgänge. So wird ein nicht beachteter „Ach Bolla“ durch kunstvolle Bearbeitung lebendig, gibt seine Muscheln, Korallen, Blattelemente und Seepferdchen Preis. Martin fällt die Auswahl schwer, welche Stücke er zu den Mineral- und Fossilientagen im Kulturhaus am kommenden Wochenende mitnehmen soll. Die massiven Regale sind gefüllt mit bearbeiteten Steinen. Jeder ein Unikat. „In den vermeintlich unscheinbaren Steinen gibt es ,Leben‘, das vor vielen Millionen Jahren im wahrsten Sinne des Wortes versteinert ist. Durch die Bearbeitung mache ich dieses Leben wieder sichtbar – eine faszinierende Arbeit“, so der Bregenzerwälder. Er hat einen im wahrsten Sinne des Wortes „steinigen Weg“ in sein neues Berufsleben gewählt. Doch er ist zuversichtlich, mit seinen großen und kleinen Kunstwerken besinnliche Stunden in die Wohnzimmer zu bringen. Ein Besuch im Kulturhaus lohnt sich am kommenden Wochenende allemal. Denn nicht nur die Sonderausstellung mit Martin Flatz  ist ein Highlight, sondern an die 80 Aussteller bieten auf der größten Fachmesse Vorarlbergs eine vielfältige internationale Auswahl an Mineralien, Fossilien, Heilsteinen und Steinschmuck an. Auch bekannte Strahler aus Deutschland und der Schweiz werden vor Ort sein. Mit den Fossilien- und Bergkristallsuchen kommen auch die Kinder auf ihre Kosten.

www.martinflatz.at

 

38. Internationale Mineralien- und Fossilien-Tage 2013 im Kulturhaus in Dornbirn

Samstag, 16. März von 10 – 18 Uhr und am Sonntg, 17. März von 10 – 17 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Versteinertes Leben wird lebendig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen