Versprechensfeier der Altpfadfinder in St. Corneli

Zwölf Altpfadfinder legten in einer Feierstunde ihr Versprechen ab und erhielten symbolisch das blaue Gildehalstuch überreicht.
Zwölf Altpfadfinder legten in einer Feierstunde ihr Versprechen ab und erhielten symbolisch das blaue Gildehalstuch überreicht. ©Helmut Köck
Gildehall in St. Corneli

Nach fünf Jahren war es wieder soweit und zwölf Gildemitglieder konnten ihre Versprechensfeier ablegen.

Feldkirch. (koe) “Ich freue mich, dass ihr euch auf den Weg gemacht habt, mit uns die Versprechensfeier oder “Gildehall” hier zu feiern. Pfadfinder sein,  heißt immer noch: Neu aufbrechen, sich auf den Weg machen, Altes schützen und Neues entdecken”, so begrüßte Gildeobmann Wolfgang Lindner die Anwesenden.

Gleiche Ideale
Die Ideologie der Gilden beruht auf den gleichen Idealen wie die der Pfadfinder-Jugendbewegung. Die Gildepfadfinder sind Erwachsene, die das erfüllen, verwirklichen und ausbauen, was sie als Pfadfinder in der Jugendzeit gelernt haben. Dieses heißt eine Lebensform zu bejahen, die in den Grundwerten des Pfadfindertums ihre Basis hat. 

Ziele der Gildenbewegung
Bärbel Öhry
hatte für die schlichte Feier besinnliche Texter und  Lieder vorbereitet.
“Wir versprechen, im Geiste des weltumspannenden und völkerverbindenden Pfadfindertums, uns jederzeit für die Erfüllung der Gildengesetze einzusetzen”. Mit “Wir versprechen” legten dann Gaby Amann, Werner Amann, Dieter Bachmann,  Rainer Ebenhoch, Christoph Grill, Manuela Hämmerle, Christoph Kaar, Helmut Köb, Wolfgang Rainer, Barbara Ströhle, Kathrin Sonderegger, Helmut Schatzmann das Versprechen ab und als Symbol der Verbundenheit überreichten Wolfi Lindner und Uwe Ströhle das Gildehalstuch. Ihre Mitgliedschaft in die Feldkircher Gildegemeinschaft wurde abschließend mit der Unterschrift besiegelt.  Im Clubheim fand der Gildehall den gemütlichen Ausklang.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Versprechensfeier der Altpfadfinder in St. Corneli
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen