Trachtenmesse in Hohenweiler am 12.09.2021

Trachtenmesse in Hohenweiler am 12.09.2021
Trachtenmesse in Hohenweiler am 12.09.2021 ©Fc
Jeden zweiten Sonntag im September wird der Trachtenheiligen Notburga gedacht
Trachten- und Schuhplattlergruppe Hörbranz

Schon einige Jahre wird auch in Vorarlberg die heilige Notburga gefeiert. Aus diesem Grund werden jeweils am zweiten Sonntag im September alle Trachtenträger aufgerufen, an diesem Gedenktag ihre Tracht auszuführen. Die Trachten- und Schuhplattlergruppe Hörbranz lädt am 12. September zu diesem besonderen Tag zur Heiligen Messe in die Pfarrkirche nach Hohenweiler.

Messbeginn ist um 10.00 Uhr und die Alphornbläser sowie die Trachten- und Schuhplattlergruppe begleiten den Gottesdienst musikalisch. Anschließend findet eine Agape statt. Zu Ehren der Trachtenheiligen Notburga wäre es natürlich schön, wenn zahlreiche Besucher ihre Tracht ausführen.

Als Tracht (von althochdeutsch draht „das, was getragen wird“ oder „die Art, wie es getragen wird“) gilt die gesamte Aufmachung, die aus modischen Gründen oder zur Erhaltung eines Brauchtums am Körper getragen wird. Dazu gehören BekleidungSchmuck, Haartracht, usw.. Trachten sind meist der Region, der sozialen Stellung, den wirtschaftlichen Verhältnissen, dem Personenstand der Träger und vielem mehr angepasst.

Früher waren Trachten ein alltägliches Erscheinungsbild, Trachten erfreuen sich in letzter Zeit wieder immer größerer Beliebtheit.

Notburga von Rattenberg wurde 1265 als Tochter eines Hutmachers in Rattenberg geboren. Sie kümmerte sich Zeitlebens um Arme, Behinderte und Kranke. Bekannt wurde Notburga durch das Sichelwunder. Der Überlieferung nach drohte eines Nachmittags während der Heuernte das Wetter umzuschlagen.

Der Bauer ordnete an, dass niemand die Arbeit niederlegen dürfe, bevor das Getreide eingebracht ist. Notburga, die wie jeden Tag gewohnt beim Abendgeläut ihre Arbeit niederlegen wollte um zu beten, durfte das Feld nicht verlassen. Der Legende nach warf sie ihre Sichel Richtung Himmel und die Sichel blieb an einem Sonnenstrahl hängen. Der erschrockene Bauer lies Notburga daraufhin ziehen.

Notburga von Rattenberg starb am 14. September 1313 und wurde in der Rupertikapelle in Eben am Achensee bestattet. Am 2. April 2008 wurde Notburga von der österreichischen Bischofskonferenz die Verehrung als Patronin für die Trachten- und Heimatverbände Österreichs genehmigt. Der Heiligen wird immer am zweiten Sonntag im September besonders gedacht. Weiter gilt sie als Patronin der Dienstmägde und der Landwirtschaft, der Arbeitsruhe und des Feierabends.

Die Trachten- und Schuhplattlergruppe Hörbranz freut sich mit dieser Veranstaltung das „Trachten tragen“ weiter zu beleben.

Gottesdienst Pfarrkirche Hohenweiler mit anschließender Agape

12. September 2021 um 10. 00 Uhr

Gerne in Tracht!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eichenberg
  • Trachtenmesse in Hohenweiler am 12.09.2021
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen