Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Toller Abend zu Gunsten der Aidshilfe

Die Gruppe PAUL begrüßte unter anderem auch ihre Eltern
Die Gruppe PAUL begrüßte unter anderem auch ihre Eltern ©Katarina
Bregenz. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher folgten der Einladung der Vorarlberger Aidshilfe und kamen zur diesjährigen Gala ins Theater Kosmos. Nach dem Sektempfang wurden die Gäste mit einem Programm, das bunter nicht sein hätte können, verzaubert.
Gala im Theater Kosmos

Neben Künstlern wie Aja und Toni Eberle oder Martina Breznik sorgten die Gruppe PAUL, Charly Moos und Ossi Weber, Gabi Fleisch und das Akkordeon-Duo Raphael Brunner und Damian Keller für beste Unterhaltung bei der Gala. Durch das Programm führte Wolfgang Pevestorf. Für wahre Gaumenfreuden sorgte das Buffet der Metzgerei Schmuck, das im Anschluss an die Veranstaltung regelrecht gestürmt wurde. Gestärkt ging es danach für viele der Gäste auf die Tanzfläche, wo bei Hits aus den 80er und 90er-Jahren bis in die späten Abendstunden ausgelassen „geshakt“ wurde. Mit von der Partie waren neben Bernadette Huber (Strandhotel am Kaiserstrand), Marion Schütz (Hypo Bank), Marion Niedersacher (Wunderbar), die Theaterschauspieler Caroline Fürst und Manfred und Ulrike Österle, Herta und Nikolaus Reininger und Paolo Siena und Verena Kunert auch Arzt Christian Schindler, der mit Gattin Karin kam, Sylvia Mittelberger (Shape Bregenz) und die Tierärztinnen Bibiana Fessler, Sandra Fink, Stefanie Grabher und Lisa Elsässer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Toller Abend zu Gunsten der Aidshilfe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen