Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stunde des Erinnerns und Gedenkens

Pfarrer August Hinteregger mit Oberst Erwin Fitz
Pfarrer August Hinteregger mit Oberst Erwin Fitz ©Manfred Bauer
Auf dem größten Soldatenfriedhof in Vorarlberg, in Tosters wurde die Landesgedenkfeier abgehalten. Feldkirch. (sm) Traditionell wurde heute Sonntag, auf dem Soldatenfriedhof  mit 322 Gräbern St. Wolfgang in Tosters, die Landesgedenkfeier abgehalten.
Landesgedenkfeier

Neben zahlreichen Besuchern aus dem ganzen Land waren unter anderem Bürgermeister Wilfried Berchtold, Ortsvorsteher von Feldkirch sowie Persönlichkeiten von Militär, Politik, Behörden, usw., anwesend. Begrüßt wurden die Gäste durch Erwin Fitz den Landesgeschäftsführer des Österreichischen Schwarzen Kreuzes. Das „Gebet für die Gefallenen“ und das Totengedenken sprach Thomas Felder der Pfarrermoderator von Gisingen. In der ergreifenden Gedenkansprache mahnte der ehemalige Pfarrer August Hintergger: „Dieser Tag des Gedenkens sei eine historische Verpflichtung der echten Kameradschaft für jene Männer die um der Sippenhaftung wegen Einrückten, zu erinnern.“

Der gute Kamerad

Das „Requiem“, im Rahmen der Gedenkfeier interpretierte der Männerchor Gisingen-Altenstadt mit seiner Chorleiterin Eva Braito. Kränze legten Landesrat Erich Schwärzler für das das Land, Bürgermeister Berchtold für die Stadt Feldkirch und Erwin Fitz Landesgeschäftsführer für das Schwarze Kreuz, nieder. Den Ehrensalut der Schützenkompanie Gisingen befehligte Schützenmajor Wolfgang Bobletter. Mit dem Musikstück „Der gute Kamerad“, gespielt vom Musikverein Gisingen und dem Retraité geblasen von Martin Degasper von der Militärmusik Vorarlberg wurde die Landesgedenkfeier würdig abgeschlossen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Stunde des Erinnerns und Gedenkens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen