AA

Steiermark holte Sieg im Europaquiz

Das Team aus der Steiermark holte sich den Sieg im heurigen Europaquiz.
Das Team aus der Steiermark holte sich den Sieg im heurigen Europaquiz. ©Harald Pfarrmaier
Europaquiz 2011

Vorentscheidung ging im Landtag über die Bühne

Bregenz. Im Plenarsaal des Vorarlberger Landtags begrüßte Landtagspräsidentin Bernadette Mennel die Schülerinnen und Schüler aus den neun Bundesländern und Südtirol, die sich für das Finale des diesjährigen Europaquiz qualifizieren konnten. Im Rahmen des großen Wissenstests wurden auch zwei Schulprojekte des Bundesgymnasiums Bregenz-Blumenstraße präsentiert.

“Demokratie benötigt informierte Bürgerinnen und Bürger, vor allem informierte Jugendliche”, sagte Landtagspräsidentin Bernadette Mennel beim Empfang der Finalisten. Die Motivierung der Jugend, am demokratischen Leben teilzunehmen, sich zu engagieren und sich einzubringen ist LTP Mennel persönlich ein großes Anliegen: “Offenheit und Information über Wesen, Inhalte und Gestaltung der Politik sind für mich unabdingbare Voraussetzungen, um bei der Jugend das Interesse an der landespolitischen Arbeit und Teilhabe an der Demokratie zu wecken.” Der Vorarlberger Landtag habe deshalb auch die Aktion “Demokratie brauch Dich!” ins Leben gerufen, bei der mittlerweile an die 3.000 junge Menschen mit dem Landtag und der landespolitischen Arbeit vertraut gemacht wurden.

Das jährlich durchgeführte “Quiz Politische Bildung” trägt ebenfalls zur Sensibilisierung der Jugend und Auseinandersetzung mit politischen und aktuellen Themen bei. Im heurigen Schuljahr wird diese Veranstaltungsreihe wieder als “Europaquiz” zu europapolitisch relevanten Fragen durchgeführt. Markus Amann, Koordinator des großen Wissenstests, der jährlich vom Unterrichtsministerium ausgeschrieben wird, zeigte sich dabei mit den Leistungen der Jugend mehr als zufrieden.

Die 60 Jugendlichen hatten heuer Fragen aus den Themenbereichen “Wirtschaft, Gesellschaft, Migration und Integration in unserer globalisierten Welt”, “Aktuelles Weltgeschehen”, “Österreich und Europa nach 1945”, “Ressourcen, Nachhaltigkeit, Entwicklung und Konsumverhalten” und “Internationale Friedenssicherung” zu stellen. Beim Finale in Vorarlberg kam noch das Thema “Elektromobilität” hinzu.

Beim Endspurt im Feldkircher Pförtnerhaus setzte sich in einem wahren “Herzschlag-Finale” das Team der Steiermark knapp vor jenem aus Kärnten an die Spitze. Das Vorarlberger Team landete hinter Wien am vierten Platz.

Schulprojekte präsentiert

Im Rahmen des Europaquiz wurden auch zwei Schulprojekte des BG Bregenz Blumenstraße präsentiert. Unter der Leitung von Prof. Gerold Amann wirkten im Wahlpflichtfach Geschichte und Politische Bildung 12 Schülerinnen und Schüler daran mit. Sie setzten sich mit den beiden Themen “WählerInnen von morgen” und “Föderalismus” eingehend auseinander.

LTP Bernadette Mennel und Schullandesrat Siegi Stemer zeigten sich beeindruckt von der Qualität der Arbeiten: “Mit ihren Projekten stellen die Schülerinnen und Schüler eindrucksvoll unter Beweis, dass die Jugend durchaus bereit ist, sich mit Politik und Demokratie auseinanderzusetzen, sich einzubringen und sich Gedanken zu machen um das demokratische Zusammenleben und die Gestaltung auch ihrer eigenen Zukunft.”
HAPF

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Steiermark holte Sieg im Europaquiz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen