AA

Startbahn ist gut gestartet

Feldkirch - Gestern wurde das Arbeitsprojekt für Jugendliche in Feldkirch-Gisingen offiziell eröffnet: "Jeder junge Mensch ohne Perspektive in unserem Land bedeutet ein Stück weniger Zukunft für unsere Gesellschaft."

Dieser Gedanke war Grundlage für ein neues Arbeitsprojekt der Caritas: Die Startbahn in Feldkirch-Gisingen wurde nun offiziell eröffnet. Zehn Jugendlichen zwischen 15 und 25 Jahren, die über längere Zeit keine Arbeit hatten, wird hier nach dem Tagelöhnerprinzip ein unkomplizierter Zugang zu Arbeit geboten. Gleichzeitig werden sie durch eine Sozialarbeiterin auf ihrem Weg zu einer fixen Anstellung betreut. „Wir wollen jene jungen Menschen erreichen, die ihre Jugend oft als tiefe Krise erleben, auch Eigenfehler gemacht haben und meist keinen Schulabschluss haben“, erläuterte Caritasdirektor Peter Klinger bei seiner Eröffnungsrede. „Als wir im April dieses Jahres gestartet haben, waren die zehn Arbeitsplätze schnell belegt und eine Warteliste musste eröffnet werden“, zieht er eine positive Bilanz. Seinen Dank richtete Peter Klinger auch an das Land Vorarlberg, das Arbeitsmarktservice sowie an alle privaten Sponsoren, die die finanzielle Basis für dieses Arbeitsprojekt sichern. Auch Projektleiter Herwig Schreiber konnte von erfreulichen Entwicklungen berichten – so haben im vergangenen Halbjahr bereits sechs Jugendliche eine fixe Anstellung gefunden.

„Freizeit kann man nur genießen, wenn man auch den Gegenpol Arbeit kennt“, betonte Landtags-Vizepräsidentin Gabriele Nussbaumer die Wichtigkeit eines geregelten Alltags. In seiner Eröffnungsrede ging AMS-Geschäftsführer Anton Strini auf die täglichen Meldungen über eine erfreuliche Entwicklung des Arbeitsmarktes ein. „Dennoch darf man die Probleme dabei nicht übersehen: Bei ungelernten Arbeitskräften ist die Arbeitslosigkeit im vergangenen Jahr um sechs Prozent gestiegen.“ Insbesondere junge Menschen ohne Job würden ziellos und dadurch weiter an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Einrichtungen, wie die „Startbahn“ können solche Talfahrten unterbrechen. Nach der kirchlichen Segnung durch Caritasseelsorger Elmar Simma sorgte das Thema „Jugend und Arbeit“ auch bei einem von AsylwerberInnen zubereiteten Buffet für ausreichend Gesprächsstoff.

(Quelle: Elke Kager, Abteilung Kommunikation, Caritas Vorarlberg)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Startbahn ist gut gestartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen