Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sommerfest-Erlös fließt in die Nachwuchsarbeit

Frühschoppen mit der Bürgermusik Hohenems.
Frühschoppen mit der Bürgermusik Hohenems.
Seit der Fahnenweihe im Jahre 1996 organisiert die Bürgermusik Hohenems zu Beginn der großen Ferien ihr großes Sommerfest. Das letzte ging am vergangenen Wochenende im Hof der Volksschule Markt über die Bühne.

Zufrieden mit dem Besuch des Sommerfestes zeigte sich Bürgermusik-Obmann Karl Heinz König: „Der Schulhof war voll, auch unser Heurigenstand und die erstmals aufgestellte Weinlaube wurden gut angenommen.“ Am Samstagabend sorgten die Altacher Dorfmusikanten und anschließend „Troubadours“ bis weit nach Mitternacht für die Stimmung. Zahlreiche Hohenemser genossen dann am Sonntag den verlängerten Frühschoppen mit der Bürgermusik Hohenems. Den Ausklang des Sommerfestes besorgte anschließend das Duo „Moose Crossing“. Insgesamt waren 60 Freiwillige im Einsatz, um eine reibungslose Abwicklung der Veranstaltung zu gewährleisten. Erlös für Jugendarbeit Nachdem der Erlös früherer Sommerfeste für die komplette Neueinkleidung der Bürgermusikanten aufgewendet wurde – Kosten rund 45.000 Euro – fließt der Reingewinn des heurigen Festes in die Jugendarbeit. „Wir haben derzeit 30 Jungmusikant(inn)en“, so Kapellmeister Wolfgang Jäger, der den Nachwuchs zusammen mit einem eigenen Jugendteam betreut. Die Ausbildung der Jungmusikanten erfolgt in Zusammenarbeit mit der Musikschule tonart. Von deren Können kann man sich beim Dämmerschoppen zum Ende der Jugendwoche im Musikheim an der Roseggerstraße am 29. August überzeugen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Sommerfest-Erlös fließt in die Nachwuchsarbeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen