AA

Snowboarderin Susi Moll will diese Saison ganz vorne mitmischen

Dieses Wochenende starten die Snowboarder wieder im Montafon in den Weltcup, mit starker Vorarlberger Beteiligung. Susi Moll aus Andelsbuch hofft, ihre letztjährige Platzierung als Neunte zu übertrumpfen.
Susi Moll im Kurzportrait

Die 26-jährige Crosssnowboarderin startet am Samstag im Montafon in ihre zehnte Weltcupsaison. Die Vorbereitung verlief bisher sehr gut. “Schönes Wetter, viele gute Schneetage, viel Schnee – also perfekte Bedingungen”, blickt sie zufrieden auf den Herbst zurück. Um für die nötige Abwechslung zu sorgen, wechselte in der Vorbereitung zwischen dem Pitztal und dem Hintertuxer Gletscher. Nun werde es aber Zeit, dass die Rennen beginnen.

Erwartungen an den Saisonauftakt

In den Weltcupauftakt startet Moll mit hohen Erwartungen. Letztes Jahr landete sie auf dem neunten Platz in der Einzelwertung. Dieses Jahr will sie ein besseres Ergebnis einfahren. “Ich wäre in einer besseren Form gewesen als wie für einen neunten Platz”, am Samstag will sie zumindest im Finale mitfahren.  Auch die Verteidigung des letztjährigen Sieges im Teamweltcup steht für Sonntag auf dem Plan.

X-Games und Olympische Spiele

“Es wird eine coole Saison”, blickt die 26-jährige Polizistin nach vorne. Neben den X-Games sind vor allem die Olympischen Spiele in Sotschi ein Höhepunkt der Saison. “Ich will nicht nur dabei sein, sondern auch ums Podium mitfahren”, steckt sie sich große Ziele.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Snowboard Vorarlberg
  • Snowboarderin Susi Moll will diese Saison ganz vorne mitmischen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen