Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Signierstunde mit Mariella Scherling-Elia

Künstlerin Mariella signierte ihr eigenes Bild für Reinhilde aus Hard
Künstlerin Mariella signierte ihr eigenes Bild für Reinhilde aus Hard
Signierstunde

Bregenz. Die gebürtige italienische Künstlerin, Mariella Scherling-Elia, die im letzten Jahr den Ehrenpreis des Landes Vorarlberg erhalten hat, signierte die von ihr gestaltete Panoramaseite der Vorarlberger Nachrichten.

In ihrem Werk paaren sich das individuelle Erleben der Künstlerin und ihr ureigenster Blick auf die Welt mit aktuellen gesellschaftlichen und politischen Fragestellungen. Sie behandle Themen, die Menschen angehen, sagt Mariella Scherling- Elia zum Antrieb ihres künstlerischen Schaffens.
Die bekannt in Hohenems lebende, aus Italien stammende Künstlerin gestaltete die neue Kunst-Doppelseite im Rahme der Aktion “Kunst erleben und sammeln”.
Noch bis 24. April ist im Frauenmuseum in Hittisau ihre Ausstellung “Die elf Gebote” zu sehen. Mit Kompetenz und Konsequenz widmete sie sich dem brisanten Themenkomplex Gewalt. Sie behandelt Themen wie Sterbehilfe genauso wie die Lebenssituation von Frauen in Bosnien und Afghanistan. Ein für die Künstlerin wichtiges, immer wiederkehrendes Thema ist die Gewalt, vor allem an Frauen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Signierstunde mit Mariella Scherling-Elia
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen