Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SEPA-Umstellung: Bundeskriminalamt warnt vor Phishing-Mails

Betrüger nützen die SEPA-Umstellung, um an Passwörter zu kommen.
Betrüger nützen die SEPA-Umstellung, um an Passwörter zu kommen. ©APA
Das Bundeskriminalamt (BK) warnt vor Phishing-E-Mails im Zug der SEPA-Umstellung Anfang August, bei der Kontonummern und Bankleitzahlen durch internationale Kontonummern ersetzt werden. Betrüger nützen diesen Umstand, indem sie per Mail darauf aufmerksam machten und versuchten, an Kontonummern und Passwörter zu kommen.
SEPA kommt erst im August
Gewöhnung an IBAN

“Durch Phishing E-Mails werden Kundinnen und Kunden auf die SEPA-Umstellung aufmerksam gemacht. Sie werden in diesen E-Mails aufgefordert einem Link zu folgen. Auf diesen gefakten Homepages sollen dann persönliche Daten wie Kontonummer und Passwörter eingegeben bzw. geändert werden”, erläuterte das BK. Mit diesen Angaben könne dann das Konto widerrechtlich benutzt werden.

Darüber hinaus würden die Informationen für andere kriminelle Delikte genutzt und auch weiterverkauft. Das BK erneuerte seine Warnung, nach einer Aufforderung per E-Mail oder auch am Telefon persönliche Daten preiszugeben.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • SEPA-Umstellung: Bundeskriminalamt warnt vor Phishing-Mails
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen