Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schulhofkonzept wird umgesetzt

Anfang der Woche wurde mit den Adaptierungsarbeiten der Außenanlagen begonnen.
Anfang der Woche wurde mit den Adaptierungsarbeiten der Außenanlagen begonnen. ©Laurence Feider
Schüler der VS Markt und des SPZ Dornbirn bekommen neue Erlebnis-Freiräume.   Dornbirn. Zuerst war es nur ein Traum, jetzt wird es Wirklichkeit! Die Schüler der Volksschule Dornbirn Markt und des Sonderpädagogischen Zentrums Dornbirn bekommen ihren heiß ersehnten Traumschulhof.
schulplatzgestaltung VS Dornbirn Markt/SPZ

Bereits im vergangenen Jahr war eine eigene Arbeitsgruppe „Schulhof“ mit Vertretern beider Schulen gegründet worden. In der Folge wurden Workshops und Klassensprechertreffen mit den Schülern durchgeführt und die gebündelten Wünsche an die Stadt Dornbirn herangetragen. Gemeinsam wurde an einem Konzept für einen kindgerechten, gemeinschaftlichen Schulplatz für SPZ und VS gearbeitet. Seitens der Stadt Dornbirn wurde die Landschaftsplanerein Maria-Anna Moosbrugger mit der Planung und Umsetzung der Wünsche von Schülern und Lehrpersonen beauftragt. Bereits im Herbst wurde der Entwurf dem Stadtplanungsausschuss vorgelegt. „Eine Besonderheit des Schulhofs ist seine Lage mitten im Stadtgefüge. Das Schulgelände soll nicht isoliert werden, sondern auch außerhalb der Schulzeiten attraktive Bewegungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche bieten. Die Übergänge zwischen drinnen/draußen sind fließend“, erläutert Maria-Anna Moosbrugger.

 

In einer ersten Etappe wurden noch Ende 2011 zusätzliche Bäume beim SPZ gepflanzt  und die bestehenden Baumrabatte bei der Volksschule überarbeitet. Anfang dieses Jahres wurden neue Rundbänke bei den alten Linden angebracht. Diese Woche wurde mit der zweiten Etappe, der Adaptierung des Grünbereichs südlich der Volksschule, gestartet. Mit der mehrheitlichen Zustimmung der Lehrerschaft kommen die derzeitigen Schulparkplätze weg, die Zone wird autofrei und als großzügiger Erlebnis- und Spielraum für die Kinder gestaltet. Dabei wird auch die Verbindung zwischen Jahngasse und Schulgasse großzügiger ausgeführt. Mobile Sitzgelegenheiten ermöglichen den Unterricht in einer Freiluftklasse und eine erhöhte Lesebank Richtung Jahngasse soll Rückzugsmöglichkeiten für Leseratten bieten. Auch die Möglichkeit eines Schulgartens, wie ihn die Volksschule Markt in ihren Anfangsjahren bereits hatte, ist gegeben. Der jetzige Baum- und Pflanzenbestand bleibt erhalten, zusätzliche Baumweiden werden gepflanzt. Zwischen Wegverbindung und der Grünfläche hinter der Stadtbücherei wird ein Streifen mit Spielgeräten wie Nestschaukel, Stehwippe, Hüpfplatte und Balanciersteinen gestaltet. Bei der großen Pappel ist ein Baumhaus extra für Mädchen geplant, die Wiese bleibt weiterhin frei bespielbar. Damit werden die speziellen Wünsche der Kinder, soweit realisierbar, auch tatsächlich umgesetzt. Bis 8. Juni sollen sämtliche Bauarbeiten abgeschlossen sein. Dann können die VS- und SPZ-Schüler ihren Traumschulhof in Betrieb nehmen.

 

Schulplatzgestaltung SPZ/VS Dornbirn Markt

Erste Etappe:             November 2011

                                    Kosten: 30.000,- Euro

Zweite Etappe:           Baubeginn: 14. Mai 2012

                                   Baufertigstellung: 8. Juni 2012

                                    Kosten: 50.000,- Euro

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Schulhofkonzept wird umgesetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen