Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schnapsbrenner und Moster ausgezeichnet

Beste Schnapsbrenner: Bernd Mathis, Obmann Dieter Seidl, Gerhard Madlener und Ernst Mathis.
Beste Schnapsbrenner: Bernd Mathis, Obmann Dieter Seidl, Gerhard Madlener und Ernst Mathis. ©Ferdl Tschabrun

Hohenems. Über eine “großartige Steigerung bei den eingereichten Most- und Schnapsproben in den letzten Jahren” freute sich Dieter Seidl, Obmann des Obst- und Gartenbauvereines Hohenems, bei der Prämierung der besten Moster und Schnapsbrenner am vergangenen Samstag.

Erfreuliche Steigerung

Insgesamt 55 Proben waren bei der 8. Emser Moster- und Schnapsbrenner-Meisterschaft eingereicht worden, eine Steigerung gegenüber 2009 beim Most um sieben und beim Schnaps um zehn Proben. Erfreulich, dass auch die Qualität beim Großteil der eingereichten Proben stimmte. Diese wurden beim Most von den staatlich geprüften Verkostern Toni Schiefer und Josef Küng gewissenhaft nach den Kriterien Gesundheit und Reintönigkeit, harmonische Zusammensetzung, Geschmack, Geruch sowie Klarheit und Farbe bewertet. Vier Moster erreichten dabei das Maximum von 18 Punkten: Michael Willam und Goswin Häfele für ihren Apfel/Birne-Most, Karl Walser (Boskop) und Werner Peter (Apfel/Birne). Den gemeinsamen 5. Rang mit jeweils 17,5 Punkten belegten Toni Benzer (Elstar), Karl Walser (Boskop), Hans Lepuch (Apfel/Birne) und Manfred Kohler für seinen Holdermost. Die 28 Schnapsproben wurden von Arthur Nägele, Stefan Egelhofer und Bruno Broger nach Aussehen, Geruch, Geschmack und Harmonie bewertet. Den Wanderpokal für den ersten Rang durfte diesmal Bernd Mathis für seinen Obstler entgegennehmen. Platz zwei belegte Ernst Mathis mit einem Zitronenbirnenbrand, auf Rang drei folgte Gerhard Madlener mit einem Zwetschkenschnaps. “Wir verzeichnen seit etlichen Jahren einen guten Zuspruch von jungen Schnapsbrennern, die sich zum Teil schon im Spitzenbereich positionieren”, plagen Dieter Seidl diesbezüglich keine Nachwuchssorgen für seinen Verein.

THE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Schnapsbrenner und Moster ausgezeichnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen