Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schach für Volksschüler und Kindergärtler

Sabrina Haid (r.) unterstützt Helmut Cyris beim Schachunterricht.
Sabrina Haid (r.) unterstützt Helmut Cyris beim Schachunterricht. ©Ferdl Tschabrun

17 Volks- und Vorschüler und 2 Kindergärtler lernen bei Helmut Cyris Schach.

Hohenems. Nach den tollen Erfolgen der Schulschachteams in den letzten Jahren boomt Schach derzeit an der Volkschule Markt.

19 Anfänger werden jeden Dienstagnachmittag von Helmut Cyris mit den Grundzügen des “Spiels der Könige” vertraut gemacht. Der Jugendbetreuer des Schachklubs Hohenems kann auf herausragende Erfolge in den letzten Jahren sowohl im Nachwuchsbereich des Schachklubs als auch im Schulschach verweisen, wo er seit 2007 ehrenamtlich tätig ist. So holten seine Schützlinge aus der Hohenemser VS Markt bisher drei Meistertitel bei den Schulschach-Landesmeisterschaften, stellte 2009 sogar den Bundessieger und wurde im letzten Schuljahr guter Zweiter beim Schach-Bundesvolksschulfinale.

Da mit Patrick Nussbaumer und Julian Kranzl die zwei wichtigsten Leistungsträger die Schule verlassen haben, gilt es nun ein neues Schachteam aufzubauen. Mit Alexa Nussbaumer (2. Klasse) und dem Drittklässler Felix Leindl stehen zwar noch zwei “erfahrene” Spieler aus dem Vorjahresteam zur Verfügung, den Rest der neuen Mannschaft muss Helmut Cyris aber neu besetzen. Er hofft dabei unter anderen auf Yannick Gärtner, den Neffen des IM Guntram Gärtner, Kadermitglied der 1. Bundesligamannschft des SK Hohenems. Der drückt derzeit wie der Neffe von SK-Obmann Reinhard Kuntner die Schachschulbank bei Helmut Cyris. “Wir gehen nach der Stappenmethode vor”, erklärt der Nachwuchscoach. Dabei werden die Kinder auf individueller Basis im Schachspiel gefördert.

Gangart der Figuren
Das Kapitel “Felderbenennung” ist bereits absolviert, derzeit wird die “Gangart der Figuren” geübt. Als nächste Kapitel stehen dann “Angriff und Schlagen” sowie “Gangart des Bauern” und “Verteidigen” auf dem Schach-Lehrplan. Neben den 13 Volksschülern sitzen heuer auch vier Vorschüler und zwei, die noch den Kindergarten besuchen, in Helmut Cyris und Sabrina Haids “Schachklasse”.

Text: Ferdl Tschabrun

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Schach für Volksschüler und Kindergärtler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen