Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sanatorium Mehrerau musste Nachsorgestation zusperren

Der Ärztemangel hat nun auch das Sanatorium Mehrerau in Bregenz erreicht.
Der Ärztemangel hat nun auch das Sanatorium Mehrerau in Bregenz erreicht. ©VOL.at/Hofmeister
(VN) Bregenz - Der Ärztemangel hat nun auch das Sanatorium Mehrerau in Bregenz erreicht.

Weil sich trotz monatelanger Ausschreibung keine Nachfolge für die bisherige Leiterin der Nachsorgestation fand, musste die Abteilung geschlossen werden. Es geht um zwölf Betten, die derzeit nicht mehr zur Verfügung stehen. Der Station vorgestanden ist Dr. Hedwig Birnbaumer, Internistin in Hard. Sie ging mit Ende des Jahres 2011 in Pension.

Suche nach Leiter geht weiter

Im Sanatorium Mehrerau, das organisatorisch von der Krankenhausbetriebsgesellschaft (KHBG) mitbetreut wird, sind vorwiegend Patienten des LKH Bregenz untergebracht. Für sie wurde eine provisorische Betreuung eingerichtet. Die Suche nach einer neuen Leiterin bzw. einem neun Leiter geht indes weiter. Bis eine Lösung gefunden ist, bleibt die Abteilung allerdings zu.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Sanatorium Mehrerau musste Nachsorgestation zusperren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen