AA

REGGAE FESTIVAL 2010

Das Culture Factor Y Lustenau veranstaltet vom 12.05.2010 bis 15.05.2010 wie jedes Jahr zu Gedenken an Bob Marley ein Projekt über das Leben des unbestrittenen Königs des Reggaes.

PROGRAMM:

Filmabend
Mi. 12.05.2010
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt frei!
“Zum Totestag des King of Reggae”
Der Film ist eine Zusammenstellung von Live Clips seiner größten und bekanntesten Songs sowie eine 90 minütige Dokumentation seines bewegten Lebens.

Reggae-Soundcafe
Do. 13.05.2010
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt frei!
Live:Stefan Rausch
Mit seinem Debüt “Electric” hat Rausch sechs Solo Akustiksongs herausgebracht, das von Ska/Reggae/Soul bis hin zu Bossa Nova mehrerer Musikstile umfasst. Speziell aber für diesen Abend geht der Songwriter, an seine musikalischen Roots zurück.
DJ Coconatz und unser Bernd sorgen mit ihrem “Reggae-Soundcafe” für den richtigen Einstieg ins Wochenende!!!

Reggae-Party
Fr. 14.05.2010
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt frei!
Die BesucherInnen des diesjährigen Festivals erwartet am Freitag 14.05.2010 eine Reggae-Party mit DJ-NIYAZI welcher mit einer unverwechselbaren Mischung aus Reggae, Hip Hop und grandiosen Remixes jede Party zum kochen bringt.

Live: Sebastian Sturm & JIN JIN Band
Sa. 15.05.2010
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt VVK: 6 € Hypo Banken Vorarlbergs / AK: 8 €
Sebastian Sturm gehört mit seinen 29 Jahren zu den wichtigsten neuen Reggae Künstlern Europas. Wählten ihn die Leser des Reggae Magazins Riddim 2007 und 2008 noch zum besten Newcomer des Jahres, ist er mittlerweile auf den großen Bühnen Europas angekommen.
Unvergessen sind auch die gemeinsamen Touren mit den Reggae Legenden Kiddus I (2008) und Pablo Moses (2009).
Sein Erfolgsrezept sind seine charismatische Stimme und die Kombination aus klassischem Songwriting und Roots Reggae. Konsequent hat er diesen Stil in den letzten Jahren weiter verfeinert ohne sich den verschiedenen neueren Spielarten des Reggae anzubiedern. Bei den Texten legt Sebastian Sturm größten Wert auf Authentizität. Reggae Klischees sucht man zum Glück vergebens.
Seine Studioalben wurden ausschließlich mit Instrumenten und Studioequipment eingespielt, wie es auch in den Channel One Studios, der Abbey Road oder bei Motwon benutzt wurde. Und auch “live” nehmen Sebastian Sturm und JIN JIN Instrumente aus der besten Zeit des Reggae mit auf die Bühne.
“Ich genieße es immer wieder wegen der Musik durch die Welt zu reisen. Das Beste aber ist, wenn wir in Städten spielen, wo wir noch nie vorher gewesen sind und die Leute von der ersten bis zur letzten Minute tanzen und unsere Lieder mitsingen”, freut sich Sebastian.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • REGGAE FESTIVAL 2010
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen