Projekt mit vier Pfoten

Kindergartenleiterin Tamara Steckermeier (Mitte) brachte zur Freude der Kinder ihre eigenen Kaninchen für das Projekt ein.
Kindergartenleiterin Tamara Steckermeier (Mitte) brachte zur Freude der Kinder ihre eigenen Kaninchen für das Projekt ein. ©Amt der Stadt Hohenems
Projekt mit vier Pfoten

Hohenems. Der Kindergarten Lustenauerstraße führt seit längerem einen Projektversuch mit Kleintieren – konkret handelt es sich um das Kaninchenpärchen Leni und Däne – durch.
Materialien Heu,Tiernahrung etc. werden freundlicherweise von der Fa. Hornbach zur Verfügung gestellt. Dafür bedankten sich in der vergangenen Woche sowohl Kindergartenstadtrat Horst Obwegeser wie die Kindergartenleitung bei Astrid Peiker (Fa. Hornbach). Kindergartenleiterin Tamara Steckermeier freut sich stellvertretend für die Kleinen und zitiert Alexander Mitscherlich: „Der junge Mensch braucht seinesgleichen – nämlich Tiere, überhaupt Elementares, Wasser, Dreck, Gebüsche, Spielraum. Man kann ihn auch ohne das alles aufwachsen lassen, mit Teppichen, Stofftieren oder auch auf asphaltierten Straßen und Höfen. Er überlebt es, doch man soll sich dann nicht wundern, wenn er später bestimmte soziale Grundleistungen nie mehr erlernt.“ Aus diesem Ansatz heraus wurde im Kindergarten Lustenauerstraße vor drei Jahren das Projekt „Kleintiere im Kindergartengestartet. Die Leiterin: „Für Kinder wird es in der heutigen Gesellschaft zunehmend schwieriger, natürliche Beziehungen zu Tieren aufzubauen. Sei dies aus Platzmangel, Zeitmangel, u.v. mehr“. Die Freude der Kinder über den Kontakt mit einem lebenden Tier fördert den Aufbau einer Beziehung zu den Tieren. Wichtig ist den Pädagoginnen dabei, das Einfühlungsvermögen der Kinder in das Lebewesen Kaninchen zu fördern. Trotz seines kuscheligen Äußeren ist ein Kaninchen kein Spielzeug, sondern ein Lebewesen mit eigenen Bedürfnissen. Ein besonderer Aspekt ist das Bedürfnis des Tieres nach Ruhe und Rückzug. Jeweils zwei „Kaninchenpaten“ werden am Anfang der Woche eingeteilt und dürfen sich dann „nach Arbeitskalender“ täglich um Leni und Däne kümmern.

Kaninchen-Führerschein
Die Kinder wurden auf das „Kleintierprojekt“ entsprechend vorbereitet. Zuerst durch die Theorie – in Bilder- und Sachbüchern. Mit einem Plüschkaninchen üben die Kinder die richtige Kontaktaufnahme. Gemeinsam wurden verschiedene Regeln für den Kontakt und den Umgang mit den Tieren aufgestellt. Nach Abschluss der theoretischen Einführung muss jedes Kind eine „Kaninchen-Führerschein-Prüfung“ bestehen, welches die Voraussetzung für das „selbständige“ Arbeiten mit den Kaninchen ist. Dabei müssen verschiedene Fragen über die Haltung, Fütterung und Pflege von Kanin-chen beantwortet werden. Dazu gehört auch das Reinigen des Käfiges, das Auswechseln der Streu, Entsorgung bei der Biotonne, Füttern mit Heu, Salat, Obst, Salat oder Löwenzahn, jeden Tag frisches Wasser geben, kehren. Die Kaninchen dürfen auch rausgenommen werden, gebürstet und am Schluss darf gekuschelt werden. Das stärkt das Selbstvertrauen der Kinder, hebt ihr Verantwortungsgefühl durch die Übernahme von eigenständigen Aufgaben und fördert ihr Kommunikations- und Umweltverhalten.

Gratismaterialien der Fa. Hornbach
Die Fa. Hornbach in Hohenems zeigt sich seit Jahren bereit, sinnvolle Projekte im Kindergartenbereich zu unterstützen. Nach Übermittlung einer Projektbeschreibung und einer Liste der benötigten Materialien – Einstreu, Sägemehl, Heu und Futter – wurde dies großartig unterstützt. Der Kindergarten Lustenauer Straße erhält die benötigten Waren komplett gratis! Dafür gebührt der Fa. Hornbach – vertreten durch Marktleiter Frank Peiker und Koordinatorin Astrid Peiker – ein herzliches Dankeschön. Bildungsstadtrat Horst Obwegeser sowie das Kindergartenteam bestehend aus Leiterin Tamara Steckermeier, Yvonne Hahn und Franziska Christian – drückten gegenüber dem Ehepaar Peiker ebenfalls ihre Begeisterung und ihren Dank aus. Die Kinder drückten ihren Dank auf besondere Art und Weise aus: sie malten Leni und Däne inmitten der benötigten Utensilien und hängten diese liebevolle „Unterstützungsinformation“ im Eingangsbereich des Kindergartens auf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Projekt mit vier Pfoten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen