Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Polizei sucht Zeugen

Bregenz -  Bei einem Vorfall, der sich am 28. Mai 2010 in Bregenz ereignet hat und bei dem ein 44-jähriger Mann verletzt wurde, ist unklar, ob es sich um Fremdverschulden handelt.

Am Freitag, 28. Mai 2010 wurde gegen 0.30 Uhr ein 44 Jahre alter Mann in Bregenz im Durchgang von der Vorklostergasse zur Mariahilferstraße am Boden liegend mit blutigem Gesicht aufgefunden. Da der Verletzte Epileptiker ist, wurde nach den ersten Ermittlungen davon ausgegangen, dass die Verletzungen von einem Sturz stammen würden.

Nach den Untersuchungen im LKH Bregenz wurden bei dem Mann schwere Kopfverletzungen festgestellt. Diese könnten auch von Stößen bzw. Schlägen auf den Kopf stammen. Fremdverschulden kann daher nicht vollständig ausgeschlossen werden. Am Auffindungsort befand sich im Nahbereich seine schwarze Schäferhündin. Die Polizeiinspektion Bregenz bittet um Hinweise (Tel. 059133 – 8120).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen