Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nächstes Torfestival der FCD Ladies

Die FCD Ladies bleiben auch gegen Mäder siegreich
Die FCD Ladies bleiben auch gegen Mäder siegreich ©Michael Mäser
Die Dornbirner Ladies bleiben in der Landesliga das Maß aller Dinge.
FCD Ladies vs. FC Mäder Frauen

Dornbirn Nach den klaren beiden Auftaktspielen der neuen Damenmannschaft des FC Dornbirn mussten die Frauen des FC Mäder am vergangenen Sonntag auf der Birkenwiese antreten. Ein voller Erfolg der Rothosen-Mädchen war dabei bereits im Vorfeld klar, es ging nur noch um die Höhe.

Spiel auf ein Tor

Zwar gibt es in der Vorarlberger Landesliga derzeit keine Gegner für die Dornbirner Fußballdamen, trotzdem seien seine Spielerinnen noch voll motiviert, erklärt Dornbirns Trainer Günther Kerber vor dem Spiel. Und die FCD Ladies zeigten dies dann auf dem Platz wiederum eindrucksvoll. Das Spiel war ncoh keine Minute alt, da schoß Caroline Fritsch das runde Leder zum 1:0 ins gegnerische Tor. Das muntere Tore schießen war eröffnet – eine Minute später erhöht Magdalena Keck auf 2:0 und die beiden sorgten dann mit weiteren Treffern für eine 7:0 Führung nach 20 Minuten. In die Halbzeit gingen die Rothosen dann mit einer 16:0 Führung und auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Gastgeber das Geschehen auf dem Platz. Am Ende feierten die FCD Ladies einen 25:0 Erfolg – am kommenden Wochenende sind die derzeit drittplatzierten Damen des FC Schlins auf wir der Birkenwiese zu Gast. 

FCD Ladies in der falschen Liga 

Drei Spiele – drei klare Siege – ein Torverhältnis von 78:1 – die Ladies des FC Dornbirn sind in der Vorarlberger Landesliga ohne Gegner – und dies war vor Saisonbeginn schon bekannt: „Wir haben vor dem Start in die neue Saison schon gewusst, dass wir in der Landesliga keine Gegner haben. Doch die anderen Vereine und der Verband haben so entschieden, was natürlich schade ist“, so FCD Trainer Günther Kerber. In der Messestadt versucht man nun aber das Beste daraus zu machen und „so werden wir mit den Mädels im Februar ein Trainingslager machen und dann auch an zwei internationalen Turnieren teilnehmen“, so Kerber, der so mit seinem Team die Zeit bis zum Aufstieg sinnvoll überbrücken will. Auch Ladies Kapitän Leonie Salzgeber gibt zu, dass man im Team nicht mehr bei jedem Tor so jubelt wie beim ersten, „trotzdem versuchen wir in jedem Spiel unser bestes zu geben und unser spielerisches Können umzusetzen“, so die Nationalspielerin. MIMA

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Nächstes Torfestival der FCD Ladies
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen