AA

Mitglieder von Betrügerbande zu zwei Jahren Haft verurteilt

Feldkirch - Zwei rumänische Staatsbürger sind am Dienstag wegen Fälschung unbarer Zahlungsmittel und schweren gewerbsmäßigen Diebstahls zu je zwei Jahren Haft verurteilt worden.
Prozess um Bankomat-Betrüger

Der Schöffensenat unter dem Vorsitz von Richter Norbert Melter sah es als erwiesen an, dass die zwei Angeklagten (24 u. 29) im Sommer 2006 als Beitragstäter einer international agierenden Bankomat-Betrügerbande fungierten und somit auch für einen Schaden von etwa 150.000 Euro mitverantwortlich sind. Die Bande hatte im Auftrag eines in Spanien ansässigen Drahtziehers in mehrere Einkaufsmärkte und Tankstellen in Vorarlberg, Salzburg, Ober­österreich und in der Steiermark eingebrochen und sogenannte POS-Terminals manipuliert, um an Kartendaten und PIN-Codes zu gelangen. Die gestern verurteilten Rumänen sollen innerhalb dieser Organisation als Fahrer tätig gewesen sein sowie Objekte ausgekundschaftet und Hotelzimmer für die Mittäter angemietet haben.Gegen zwei weitere Mitglieder der Bande war bereits im Juni ein Urteil ergangen. Ein 36-jähriger Techniker – er war für den aufwändigen Umbau der Bankomatkassen zuständig, musste für fünf Jahre hinter Gitter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Mitglieder von Betrügerbande zu zwei Jahren Haft verurteilt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen