Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lernen von der Natur

Förster Jürgen Ernst weiht die Kinder in die Geheimnisse der Natur ein
Förster Jürgen Ernst weiht die Kinder in die Geheimnisse der Natur ein ©kuehmaier
Erlebnistag im Wald

Bregenz. Um schon den Kindern einen natürlichen und positiv besetzten Umgang mit der Natur zu ermöglichen, gab es beim heurigen Fest der Sinne eine Erlebnistour durch den Bregenzer Stadtwald.

Wildkräuter, wilde Beeren und Pilze waren das Thema beim heurigen Erntedankfest auf der Fluh. Dabei konnten alle, die Lust hatten, die Vielfalt und Vielseitigkeit der Natur wieder neu entdecken und dabei mit allen Sinnen zu schmecken, zu sehen, zu riechen, zu tasten, zu hören oder den sechsten Sinn zu entwickeln. Auch für die Kleinen gab es ein spannendes und unterhaltsames Programm in der Natur. Jürgen Ernst, ausgebildeter Förster und Waldpädagoge führt die Kinder mit ihren Eltern durch den Bregenzer Stadtwald, um sie bei diesem Spaziergang mit allen Sinnen für unsere Natur und hier vor allem für unseren Wald zu sensibilisieren. So konnten sich die Kinder auch in die Rolle des Eichhörnchens versetzen, das vor dem Winterbeginn eifrig Nüsse sammelt und diese in seinem Revier am Fuße der Bäume versteckt. Dass das Verstecken zwar eine leichte Aufgabe, das Finden jedoch wieder etwas mühsamer ist und Orientierungssinn und Denkleistung erfordert, zeigte allen, dass auch die Tiere des Waldes besondere Fähigkeiten brauchen, um im Freien überleben zu können.
(tok)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Lernen von der Natur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen