AA

Lech: Skifahrerin von Lawine 1,5 Meter tief verschüttet

Wintersportlerin konnte rasch geborgen werden.
Wintersportlerin konnte rasch geborgen werden. ©AP
Lech - Bei einem Lawinenabgang in Lech am Arlberg ist am Dienstagvormittag eine Frau verschüttet worden.
Aktueller Lawinenlagebericht

Die Lawine löste sich kurz vor 11.00 Uhr im Bereich Steinmähder und begrub das Mitglied einer Skigruppe unter sich, informierte der Lecher Bürgermeister Ludwig Muxel. Die Urlauberin habe bei einer sofort eingeleiteten Suchaktion rasch geborgen werden können und befinde sich nun in ärztlicher Behandlung, hieß es.

Erhebliche Lawinengefahr in Lech

Die Wintersportlerin sei rund 1,5 Meter tief verschüttet worden, glücklicherweise war jedoch eine Atemhöhle vorhanden, berichtete Muxel. Sie sei nicht länger als fünf Minuten unter dem Schnee gelegen. Die Gruppe, die die Lawine selbst ausgelöst haben dürfte, war im freien Skiraum unterwegs. Die übrigen Mitglieder blieben unverletzt. In Lech am Arlberg herrschte zum Zeitpunkt des Unglücks Lawinenwarnstufe 3 (“erheblich”). (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Lech: Skifahrerin von Lawine 1,5 Meter tief verschüttet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen