Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kurze Sommerpause

Mit einem gemütlichen Grillfest verabschiedete sich die Turnerschaft Dornbirn in eine kurze Sommerpause.
Mit einem gemütlichen Grillfest verabschiedete sich die Turnerschaft Dornbirn in eine kurze Sommerpause. ©Verein
Mit einem bereits zur Tradition gewordenen Abschlussgrillfest in der großen Wiese der Hatler Turnhalle startete der größte Sportverein Dornbirns – die Turnerschaft Dornbirn – in der letzten Schulwoche in die Sommerpause.

Einmal mehr diente die vereinseigene Turnhalle im Hatlerdorf einem gemütlichen Beisammensein aller sieben Abteilungen des Traditionsvereins TS Dornbirn.

Bei diesem Grillfest zeigte sich einmal mehr, dass sich die Abteilungen Handball, Leichtathletik, Schwimmen, Fechten, Wasserball, Rhythmische Gymnastik und Turnen stolz zu ihrem Mutterverein TS Dornbirn bekennen und von diesem auch tatkräftig unterstützt werden, denn nicht nur gefeiert wurde gemeinsam, sondern auch gearbeitet: Die Handball-„Chefs“ Kurt Fässler und Christian Lindemann schwitzten mit „Turner-Chef“ Werner Stiebinger am Grill, während „Leichtathletik-Chefin“ Reini Frick mit ihrem Trainerstab einen Hindernislauf für die Kinder und Junggebliebenen des Vereins mustergültig durchführte.

Dieser war ein Riesenspaß für die Jugend  und so trafen sich einmal Nachwuchs-Leichtathleten und Handballer mit Schwimmer/-innen, Turnern/-innen, Fechter/-innen und Gymnast/-innen des einen, gleichen Vereins, was sich bei den geplanten „vereinsübergreifenden Vereinsmeisterschaften“ im Herbst gleich wiederholen wird!

Auch die Vereinsleitung ist besonders stolz auf diese tolle Zusammenarbeit in der gesamten Turnerschaft, die also nicht nur sportliche sondern auch gesellschaftliche Ziele verfolgt. „Dies soll in den kommenden Jahren fortgesetzt und forciert werden“, so der Vorstandsobmann Dr. Günter Felder. Im Vordergrund steht natürlich bei der TS Dornbirn der Sport – das ist keine Frage!

Hierzu noch eine Supermeldung aus unserer Sicht: Die beiden einzigen Vorarlberger die sich bereits fix für Olympia qualifiziert haben, stammen beide aus der TS Dornbirn – die Gymnastin Caroline Weber und der Fechter Roland Schlosser. Dieser sensationelle, sicherlich einzigartige Erfolg dieser beiden Sportler unseres Vereins ist ein sichtlicher Beweis für die gute Grundlagenarbeit die in den verschiedensten Abteilungen der Turnerschaft Dornbirn geleistet wird. Bei einem Empfang dieser beiden Ausnahmesportler wird die TS Dornbirn ihre Aushängeschilder gebührend feiern – nähere Informationen über Termin und Ort werden baldmöglichst bekannt gegeben!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Kurze Sommerpause
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen