AA

Klimaschutzmaßnahmen der VLV

Die VLV-Vorstände (links im Bild) Dir. Robert Sturn, rechts Dir. Mag. Klaus Himmelreich.
Die VLV-Vorstände (links im Bild) Dir. Robert Sturn, rechts Dir. Mag. Klaus Himmelreich. ©VLV
 Klimawandel bedeutet globale Erwärmung. Verursacher ist zum Großteil der Mensch – rund 900 Tonnen Kohlendioxid (CO2) werden heute pro Sekunde in die Atmosphäre geblasen.

Durch ständig steigende CO2- Emissionen ist die Temperatur weltweit schon um 0,74 Grad angestiegen. Die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) hat kürzlich erklärt, dass die Jahre von 2001 bis 2010 das heißeste Jahrzehnt gewesen seien. In diesem Jahrzehnt hat es den heftigsten Klimawandel gegeben. Ohne sofortiges Handeln könnte sich die Erde bis 2100 um 6,4 Grad erwärmen. Der globale Temperaturanstieg wird die ökologische Balance des ganzen Planeten aus dem Gleichgewicht bringen. Der Klimawandel macht auch vor Österreich bzw. dem Ländle nicht halt. Die Folgen der globalen Erwärmung spüren wir schon länger in Form von Katastrophen wie Hochwasser, schweren Unwettern, Stürmen und Gletscherschmelze. Ein immer größerer Anteil der Schäden wird in Zukunft auf den Klimawandel zurückzuführen sein.

Engagement zeigen

Um dem entgegenzuwirken, sollten wir uns nicht zurücklehnen und nur auf globale, zentrale Lösungen der führenden Köpfe in Politik und Wirtschaft hoffen, sondern das Problem aktiv angehen. Energie sparen ängt schon in den eigenen vier Wänden an und mittels vieler kleiner Maßnahmen kann auch der Einzelne zum Klimaschutz beitragen. Dazu VLV-Vorstandsdirektor Robert Sturn: „Auch der Vorarlberger Landes-Versicherung (VLV) ist der Klimaschutz ein großes Anliegen. Die VLV ist deshalb nicht nur Partner des VN-Klimaschutzpreises, sondern trägt auch durch ihre Tarifgestaltung in der Kfz-Haftplichtversicherung zum Umweltschutz bei. Denn je weniger kW ein Auto hat, desto günstiger wird der Versicherungsbeitrag. Und je weniger kW, desto geringer ist in der Folge der CO2-Ausstoß. Und n i c h t zuletzt: Da man wohl auch in Zukunft mit steigenden oder zumindest konstant hohen Kraftstoffpreisen rechnen muss, lohnt sich die Entscheidung zu einem Auto mit möglichst wenig Verbrauch gleich doppelt.“

Klimaschutzrabatt für Autos

VLV-Vorstandsdirektor Klaus Himmelreich ergänzt: „Des Weiteren gewährt die VLV für Elektroautos einen Klimaschutzrabatt von 25 %, für Autos mit Erdgas- oder Hybridantrieb 15 % – sowohl in der Haftplicht- als auch in der Kaskoversicherung. Energierabatt fürs Zuhause Wer sich in Vorarlberg für ein Niedrigenergie- oder Passivhaus entscheidet, erhält bei der VLV einen Energierabatt von 5 % auf den Versicherungsbeitrag!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klima
  • Klimaschutzmaßnahmen der VLV
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen