AA

Jahreshauptversammlung von Inside Dornbirn

Fritz Schenk, Heidi Mark, Bernhard Gobber und Rosmarie Schwendinger
Fritz Schenk, Heidi Mark, Bernhard Gobber und Rosmarie Schwendinger ©Beate Rhomberg
Inside Dornbirn

Dornbirn. Zahlreiche Mitglieder von Inside Dornbirn trafen sich am Dienstag, den 5. April im Martinspark zur Jahreshauptversammlung. Rosmarie Schwendinger begrüßte gemeinsam mit der Obfrau Heidi Mark und deren Stellvertretern Fritz Schenk und Bernhard Gobber alle Anwesenden, darunter besonders Herbert Kaufmann vom Stadtmarketing Dornbirn und die Beiräte Martin Bargehr (Bäckerei Spiegel) und Rudolf Pfeiffer (Stadtapotheke).

Tätigkeitsbericht
Auch im Jahr 2010 wurden bei Inside Dornbirn wieder viele Projekte und Ideen umgesetzt. Besonders die Beteiligung am Cityguide lag Heidi Mark dabei am Herzen. Fritz Schenk stellte noch einmal die Werbung in den Printmedien vor, die jeweils passend zu den Jahreszeiten gestaltet wurde. Dank des großen Erfolges wird es auch in diesem Jahr die “Heiße Liebe Sommerzeit” oder den “Kuss dem Genuss” im Herbst geben. Auch auf verschiedenste Veranstaltungen auf dem Marktplatz konnte bei der Jahreshauptversammlung mit Stolz zurückgeblickt werden. Als Publikumsmagnet stellte sich vor allem die Aktion “Größte Puschel der Welt” heraus. “Wir möchten auf jeden Fall unsere Verbundenheit zur Natur unterstützen und die Menschen mit Märkten wie Most und Kartoffel oder Käse und Wein in die Innenstadt locken”, so Schenk.

Mit Schirm, Scharm,…
Bereits Anfang des Jahres wurde allen Interessierten bei einer Feier im Raiffeisenforum Friedrich Wilhelm unter dem Motto “Mit Schirm, Scharm und Melone” der neue Regenschirm von Inside Dornbirn präsentiert. “Die Schirme gibt es zu kaufen aber wenn wir gute Kunden haben, nutzen wir sie, so wie die Parkmünzen, gerne auch als kleines Geschenk”, erklärt Obfrau-Stellvertreter Fritz Schenk.

Nachdem von Günter Thurnher und Richard Karlinger auch alle finanziellen Tätigkeiten ihrer Richtigkeit bestätigt wurden führte Herbert Kaufmann spontan die Neuwahlen durch, bei denen sich wie erwartet weder im Ausschuss noch im Beirat und im Vorstand etwas veränderte. Ebenfalls präsentieren durfte er die neuen Werbemittel, die künftig den Betrieben in Dornbirn zur Verfügung stehen sollen und auch die Idee des Handyparkens stieß bei den Zuhörern auf großes Interesse.

Wolfgang Rümmele gratulierte in seiner abschließenden Rede allen Funktionären und freute sich über die gute Stimmungslage in der Stadt. “Wenn wir uns die Frage stellen, wie wir als Stadt dastehen, können wir mit Stolz erkennen, dass die Umgebung mit neidvoller Anerkennung auf Dornbirn blickt. Unsere Stärke ist eben, dass wir zusammen und nicht gegeneinander arbeiten. Zumindest nach außen hin. Des isch halt richtig Doarabirarisch”, findet er die passenden Abschlussworte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Jahreshauptversammlung von Inside Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen