AA

Interview mit Pfarrer Paul Riedmann

Pfarrer Paul Riedmann: „Der christliche Glaube wird als Quelle neuer Lebenskraft in die Mitte gerückt.“
Pfarrer Paul Riedmann: „Der christliche Glaube wird als Quelle neuer Lebenskraft in die Mitte gerückt.“ ©Edith Hämmerle
Dornbirn. Aus dem geschäftigen Alltag ausbrechen – innehalten – und Ruhe finden in einer spirituell-geistigen Atmosphäre. Dazu bietet der Alpha-Kurs, der am 22. Jänner in Dornbirn beginnt, eine gute Gelegenheit. Pfarrer Paul Riedmann wird dieses Seminar leiten.

Halten Sie zum ersten Mal einen Alpha-Kurs?

Riedmann: Als Referent war ich schon bei mehreren Kursen in diese Richtung dabei. Als Leiter für einen Alpha-Kurs für Erwachsene das erste Mal. In dieses Projekt sind auch drei Frauen eingebunden – sie bilden die Kerngruppe. Der Pfarrgemeinderat hat den Glaubenskurs positiv befürwortet.

Immer mehr Menschen suchen den Ausgleich von beruflichen und familiären Belastungen in der Spiritu-alität. Geht der Alpha-Kurs in diese Richtung?

Riedmann: Der christliche Glaube wird als Quelle neuer Lebenskraft in die Mitte gerückt. Durch verschiedene Referenten werden grundlegende Themen erläutert. Diese werden im KleingruppenGespräch weiter vertieft.

Inzwischen werden schon eigens Seminare für Burnout-Betroffene angeboten. Können ausgebrannte Menschen im Alpha-Kurs einen Weg aus der Sackgasse finden?

Riedmann: Im Kurs wird Heilendes im christlichen Glauben thematisiert. Im Gruppengespräch bilden Lebensfragen tragende Werte. Es darf ausgesprochen werden, was einen bewegt und trägt. Das gemeinsame Singen, Beten, miteinander Reden und Lachen, miteinander Essen und Trinken, miteinander die Frohe Botschaft hören, das alles birgt schon etwas Heilendes in sich.

Fühlen sich Menschen zur Teilnahme angesprochen, die sich gerade in einer Lebens- oder Sinnkrise befinden?

Riedmann: Eine Frau, die so einen Alpha-Kurs besucht hat, berichtete folgendes darüber: „Ich hatte meine Zweifel gegenüber der Institution Kirche. Ich beschäftigte mich nur sehr wenig mit dem Glauben. Der Alpha-Kurs sollte für mich ein letzter Versuch sein – entweder den Glauben an Gott zu finden – oder aus der Kirche auszutreten. Die Herzlichkeit, die von den Menschen ausging, die den Glauben voll im Vertrauen leben, hat mir einen neuen Weg gezeigt, wieder zu Gott zu finden.“

Dann wird es ein geselliger Glaubenskurs werden?

Riedmann: Es geht hier um die Frohe Botschaft, deshalb will der Kurs in die Tiefe führen und auch die Teilnehmenden froh machen – im Geiste Jesu Christi.

Zur Person:
Pfarrer Paul Riedmann Priester seit 1972 Pfarrer in Tisis von 1982 bis 2006, jetzt für die Charismatische Gemeindeerneuerung verantwortlich, übernimmt seelsorgliche Aufgaben in der Pfarre Dornbirn-Oberdorf
Hobbys: Bergwandern, Skifahren, klassische Musik hören
Bevorzugte Lektüre: Bibel, geschichtliche Fachliteratur
Isst gerne: Alles, mit einem guten Glas Rotwein dazu
Lebensmotto: „In der Liebe Christi Menschen dienen“

Das Leben neu orientieren: Alpha-Kurs

Alpha-Kurs: Den Glauben neu erleben
Beginn: Freitag, 22. Jänner, bis 26. März
Der Kurs ist kostenlos (freiwillige Spenden sind willkommen)
Ort: Pfarrheim Oberdorf
Dauer: ein Tag und 10 Abende, jeweils von 19 bis 21.45 Uhr
Alpha steht für:
A – Alle, die mehr wissen wollen über den christlichen Glauben (es werden keine Vorkenntnisse erwartet, auch keine Kirchenmitgliedschaft) L – Lernen und Lachen gehören zusammen.
P – Pizza und Pasta gibt es nicht jedes Mal, aber wir beginnen immer mit einem gemeinsamen Imbiss.
H – Helfen und Hilfe finden.
A – Absolut keine Tabus.

Anmeldung und Information: Christine Stieger, Tel. 05572 386389, E-Mail: Christine.Stieger@aon.at

Zanzenberggasse 1, 6850 Dornbirn, austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Interview mit Pfarrer Paul Riedmann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen