Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

In Lustenau bringen Rikscha-Piloten die älteren Menschen wieder auf die Straße

Michael König und Tanja Maier bringen alte Menschen an die frische Luft.
Michael König und Tanja Maier bringen alte Menschen an die frische Luft. ©VOL.AT/Brüstle
Lustenau -Der Verein "Radeln ohne Alter" ermöglicht Lustenauer Senioren, die nur noch eingeschränkt mobil sind, wieder Ausflüge im Ortsgebiet. Die Initiative freut sich auf weitere Rikscha-Piloten und Passagiere. Die Teilnahme ist kostenlos.
Interview zu "Radeln ohne Alter"
Homepage der Rikscha-Fahrer
Facebook-Seite des Vereins

Die älteste Passagierin ist 101 Jahre alt. Zu ihrem Geburtstag drehte der Lustenauer Bürgermeister Kurt Fischer eine Runde auf der Rikscha mit ihr. “Wir wollen älteren Menschen die Möglichkeit zum Radfahren geben”, erzählt Obmann Michael König. Auf der Rikscha machen Senioren, die in ihrer Bewegung eingeschränkt sind, wieder Ausflüge durch das Dorf.

 

“Bei den Spazierfahrten rollen wir gemächlich mit 10 km/h durch Lustenau”, sagt Obmann Michael König. Wer einen Ausflug unternehmen will, soll sich bitte auf der Homepage (bei der angegebenen Telefonnummer) oder via E-Mail anmelden.

Piloten und Passagiere willkommen

Mittlerweile zählt der Verein 15 Piloten. Da geht noch mehr, ist Schriftführerin Tanja Maier überzeugt: “Wir freuen uns auf mehr Piloten und natürlich auch auf weitere Passagiere. Die Piloten arbeiten ehrenamtlich – die Teilnahme ist kostenlos.” Die zwei Lastenräder im Wert von jeweils rund 6000 Euro hat die Gemeinde Lustenau bezahlt. Am 3. September werden sie offiziell übergeben. Dass damit schon seit Wochen gefahren wird, zeigen die Bilder auf der Facebook-Seite des Vereins .

Dachverein für Österreich

Der Ursprung von “Radeln ohne Alter” liegt in Dänemark. Die Lustenauer gründeten den ersten Verein dieser Art in Österreich. Deshalb fungiere man in der Alpenrepublik auch als Dachverein für weitere “Radeln ohne Alter”-Initiativen.

Dass der Verein auch in anderen Gemeinden Österreichs Nachahmer findet, hofft Obmann König. “Wenn jemand ‘Radeln ohne Alter’ in seiner Gemeinde anbieten will, unterstützen wir ihn mit all unserem Know-How.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • In Lustenau bringen Rikscha-Piloten die älteren Menschen wieder auf die Straße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen