Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Im Kino: La prima cosa bella

La prima cosa bella
La prima cosa bella ©FKC
Italien 2010, 116 min, ital. O.m.U. Regie: Paolo Virzì Darsteller: Valerio Mastandrea, Micaela Ramazzotti, Claudia Pandolfi, Stefania Sandrelli

Dornbirn. Der Filmkulturclub präsentiert diese Woche im Cinema 2000 den Film La prima cosa bella (The first beautiful thing).

Paolo Virzìs turbulente Familienkomödie bietet einen Rückblick auf vier Jahrzehnte Italien, ist aber vor allem ein Film über das herzzerreißende und fröhliche Mysterium des Lebens. „Ein Wechselspiel aus Lachen und Weinen, Ironie und Melancholie, Kratzern und Zärtlichkeit.“

“La prima cosa bella” ist eine italienische Komödie, die mit leicht melancholischem Zugang die Geschichte einer Familie erzählt, in der die Mutter zur Schönheitskönigin gekürt wird und damit Unruhe in die Familie bringt.

Im Sommer 1971 entschließt sich die bildhübsche Anna am Strand von Livorno dazu, an einem Schönheitswettbewerb teilzunehmen. Sie gewinnt ihn und das hat nachhaltige Folgen für sie selbst und vor allem für das Gefüge der Familie. Denn diverse Männer pfeifen ihr hinterher und das bringt ihren Gatten zur Weißglut und der achtjährige Sohn Bruno schämt sich für seine so peinliche Mutter.

Viele Jahre später hat Anna ihre Lebenskraft bewahrt und das, obwohl sie todkrank ist. Ganz anders erging es ihrem Sohn, denn Bruno brach komplett mit seiner Vergangenheit. Er hat weder Kontakt zur Familie, noch zu seinen damaligen Freunden oder zur Heimatstadt. Nur mühsam kann er dazu motiviert werden, seine Mutter zu besuchen.

Dieser Besuch führt zu vielen gemeinsamen Erinnerungen und zur Aufarbeitung, was damals schief gelaufen war und warum ihr Verhältnis plötzlich so gestört war.

Termine im Cinema 2000 Dornbirn, St.-Martin-Straße 3:

Mittwoch, 9. Mai um 21.30 Uhr und Donnerstag, 10. Mai um 19.30 Uhr 

Weitere Informationen unter: www.fkc.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Im Kino: La prima cosa bella
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen