Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Herbstwanderung - 5 Kirchen-Weg Götzis

Wallfahrtskirche St. Arbogast
Wallfahrtskirche St. Arbogast ©Kneipp Götzis
DURCH DIE SINNE ZUM SINN.

Der Gesichtssinn Die Augen: Vision-Himmel, Wege zu „Orten der Kraft“.

Der Gehörsinn Die Ohren: Wasser. Vögel.

Der Geruchsinn Die Nase: Luft, Pflanzen-Blumen,

Der Geschmacksinn Die Zunge: süß, bitter-Salzig, sauer,

Der Tastsinn-Fühlen Die Haut: Ich fühle den Boden unter meinen Füßen.

Alfons Loacker machte eine Herbstwanderung mit zehn Gästen aus dem Oberland und zehn Götzner Kneippianer mit Besinnung und Kirchengeschichtlichen Erklärungen.

Wegbeschreibung: Alte Kirche „St. Ulrich“, Kalkofenweg vorne Südwestblickend auf die Schweizer Berge, zur Wallfahrtskirche „St. Arbogast“, Enge, Schönebuch durch den bunten herbstlichen Wald, über den Wursteg mit dem tiefen Wasserfall, Wasserweg zur Kirche „St. Wolfgang“ Meschach. Abstieg über Meschacher Kirchweg zur Kapelle „Götzner Berg“, über Schwimmbad zur Pfarrkirche „St. Ulrich.

Gemeinsam gehen, die Stimmen der Natur lauschen, gute Gespräche führen, fördert seelische Ausgeglichenheit und Kontaktfähigkeit.

Nach ca. 4 Stunden sind wir in der neu renovierten Pfarrkirche glücklich und zufrieden angekommen, wo die sieben meditativen Bodenblatten und den farbigen Kirchenfenstern zu sehen sind.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Herbstwanderung - 5 Kirchen-Weg Götzis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen