Wildpark-Kiosk: Gutes Essen, cooler Sound und ein buntes Team

Edwin Salchenegger (rechts) und sein Wildparkkiosk Team
Edwin Salchenegger (rechts) und sein Wildparkkiosk Team ©Christof Egle
Zweiter Dämmerschoppen beim Wildpark Kiosk.
Dämmerschoppen Wildpark

 

Feldkirch. Ein Ausflug in den Wildpark gehört wohl zu einem der beliebtesten Ziele des Landes. Neben dem Kennenlernen der rund 130 Tiere gehört der Kiosk mitten im Park zu den Highlights. Dieser ist für gewöhnlich am Abend geschlossen, wenn nicht gerade, wie vergangenes Wochenende, ein Dämmerschoppen stattfindet. Das Kioskteam lud zum gemütlichen Zusammensein und versorgte die Gäste wie gewohnt mit Klassikern aus der Küche, wie dem beliebten Wildparkburger. Als Special des Abends servierte man ein steirisches Backhendl. Bei den heißen Temperaturen gefragt waren auch kühle Getränke, und mancher gönnte sich ein frisch gezapftes Bier. Mit dabei auch Wildpark Betriebsleiter Christian Amann, der den Abend in charmanter Begleitung mit Freunden sichtlich genoss. Kein Dämmerschoppen ohne die perfekte musikalische Begleitung, dafür sorgten „The good old curly tails“, bestehend aus Andreas Podgornik und Peter Sommer. Beide verfügen über richtige Blues Stimmen und sorgten für groovigen Sound, bestehend aus Country, Blues und Rock´n´Roll.

Initiator hinter der Idee ist Edwin Salchenegger, der seit 2016 das gastronomische Zepter im Kiosk schwingt. Dieser wird seit dem Jahr 2003 von der Lebenshilfe geführt. Hinter Salchenegger steht somit ein buntes Team, zusammengesetzt aus Mitarbeitern mit und ohne Behinderung, ergänzt durch ein bis zwei Zivildiener. Der gebürtige Steirer verfügt über langjährige Gastronomieerfahrung, neu für ihn war der die Führung von Menschen mit Behinderung. Die Rückmeldung der Gäste ist aber durchwegs positiv. Die guten Seelen des Teams sind Andreas Summer und Bernd Jöchtl, beide seit vielen Jahren mit dabei, die herzliche Art der beiden guten Seelen des Teams wird von den Besuchern besonders geschätzt, so auch erneut beim Dämmerschoppen.

Der nächste Höhepunkt, abseits des normalen Betriebs, folgt dann im Dezember, dann dürfen sich vor allem die kleinen Wildparkfans auf den Besuch des heiligen Nikolaus freuen. CEG

Edwin Salchenegger: Im Wildpark ist Inklusion nicht nur ein Wort, sondern sie wird als völlig selbstverständlich gelebt.

Edwin Salchenegger: Die Tiere des Wildparks einmal am Abend und in der Nacht zu beobachten, ist vor allem für die Kinder etwas Besonderes.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Wildpark-Kiosk: Gutes Essen, cooler Sound und ein buntes Team
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen