Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Großes Interesse für erneuerbare Energien

Alle hatten viel Spaß
Alle hatten viel Spaß ©hpschuler
Feldkirch (bp) Lehrer aus sieben Nationen trafen sich im Bundesgymnasium Feldkirch, um sich eine Woche mit dem Thema „Erneuerbaren Energien“ zu beschäftigen. Dies erfolgte im Rahmen des EU-Projektes „winds of change“.
Transnationales Lehrertreffen

Seit September 2016 nehmen 14 Schülerinnen und Schüler und drei Lehrpersonen an diesem Projekt teil, an dem rund 300 Teilnehmer in acht Gruppen Informationen zu ihrer Region sammeln und auf der Plattform „twinspace“ online stellen. Im Zuge dessen haben die Feldkircher Gymnasiasten schon Madeira besucht, haben vor Ort die Ressourcen Feldkirchs erforscht. Zurzeit arbeitet die Gruppe an der Erstellung eines Comics zum Thema und führt Interviews im Familien- und Freundeskreis durch.

Nun war das dritte, transnationale Lehrertreffen in Feldkirch angesagt. Zwei Tage wurden die bisherigen Ergebnisse evaluiert. Zudem wurde im Vorfeld auch ein vielfältiges Programm erstellt, wovon die Gäste aus Spanien, Portugal, Italien, Zypern, Deutschland und der Türkei sehr angetan waren. Die Studierenden führten durch die Montfortstadt, natürlich in Englischer Sprache. Beim Kompetenzzentrum der VKW in Bregenz lernte man viel Neues über E-Mobilität, konnte Fahrzeuge von Segway bis zum e-Golf selbst ausprobieren. Der Besuch im Landhaus und in der Inatura beindruckte sichtlich. Natürlich durften Besuche auf den Weihnachtsmärkten in Feldkirch und Bregenz nicht fehlen. Höhepunkt war das Essen auf Einladung des Landes Vorarlberg, bei dem der Nikolaus auch vorbeischaute. Besuche in typischen Restaurants mit landestypischem Essen rundeten das Programm ab.

Die Feldkircher Gymnasiasten werden anfangs Mai eine Woche lang Besuch aus Gran Canaria bekommen. Die spanische Delegation hat schon angefragt, ob ein Besuch bei der VKW mit – natürlich – dem Ausprobieren von Ebikes, Escootern oder Segways möglich wäre. Im Gegenzug werden die Feldkircher zu Junibeginn die Insel besuchen. Die 17 Teilnehmer sind schon auf den wohl größten Windpark Europas gespannt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Großes Interesse für erneuerbare Energien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen