Großartiger Premierenerfolg im Theater KOSMOS

Premierenapplaus
Premierenapplaus
Auf der Suche nach dem Wohin: Die Bühne ist in tiefblaues Licht getaucht, unzählige Europaletten türmen sich auf und was auf den ersten Blick wie die nächtliche Skyline einer Großstadt anmutet, ist Bühnenbild und Spielraum für die Uraufführung des neuen KOSMOS Stückes:

am Freitag gelangte im Bregenzer Theater KOSMOS die Premiere von Nadja Spiegels Werk „Kilometerfressen
macht auch nicht satt“ auf die Bühne. Die junge Vorarlberger Autorin hat einen poetischen
Text über die Frage nach dem Wohin geschrieben. Regisseur Augustin Jagg inszenierte
das Stück, das sich rund um Verlust, Abschied und Loslassen dreht, ebenso berührend wie
humorvoll. Die drei großartigen DarstellerInnen Daniela Gaets, Katharina-Sara Huhn und
Helmut Kasimir nahmen das Premierenpublikum mit ihrem intensiven, ausdrucksstarken
Spiel mit auf die Reise in die dichten Gefühlswelten des Stückes. Peter Büchele schaffte ein
wunderbar klares und minimalistisches Bühnenbild, Markus Holdermann verlieh der
Spielfläche bestechend schöne Lichtstimmungen, kongenial ergänzt mit einer
Videoproduktion von Petra Gabrielli und Hansjörg Kapeller. Dramaturg Hubert
Dragaschnig konnte sich mit dem gesamten Produktionsteam über die erfolgreiche
Uraufführung dieser Auftragsarbeit freuen: die Premiere endete mit einem wunderschönen
Schlussbild und lang anhaltendem Applaus vom Premierenpublikum.

Auf der anschließenden Premierenfeier sah man neben Rhomberg Geschäftsführer Peter
Greussing, Präsident der Bregenzer Festspiele Hans-Peter Metzler, Bodensee-
Clubpräsidentin Klara Motter, Landtagsabgeordnete Nina Tomaselli, auch die AutorInnen
Linda Achberger, Maya Rinderer, Gabriele Bösch, Wolfgang Mörth, Max Lang und die
SchauspielerInnen Anja Pölzl, Jule Gruner, Maria Fliri und Wolfgang Pevestorf.
Großen Dank ging auch an die KOSMOS-Sponsoren Wilfried Hopfner, Gerhard Sieber
und Stephan Marent von der Raiffeisenbank, Andreas Neuhauser und Verena Lung-
Schmid von der VKW, Reinhard Natter, Matthias Luger und Herman Scheibenstock von
dyna bcs und Thomas Vallazza von Bregenzer Weine.

Ebenso unter den Premierengästen begrüßt werden konnten Regisseur Stephan Kasimir,
Bühnenbildnerin Caro Stark, Regisseurin Barbara Herold, Inatura-Leiter Peter Schmid,
VS-Direktorin Sabine Dreier-Graninger, Armin und Ulrich Lenz und die Künstler Hermann
Praeg und Edgar Leissing.

Begleitend zur aktuellen Produktion ist im Theaterfoyer die Ausstellung „Nothing to
declare“ von Kurt Matt zu sehen, sie zeigt Europaletten die der in Bregenz lebende
Künstler über Jahre hinweg sammelte und bearbeitete. „Kilometerfressen macht auch
nicht satt“ steht bis Dezember auf dem Spielplan des Theater KOSMOS – ein Theaterstück
das man keinesfalls versäumen sollte!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Großartiger Premierenerfolg im Theater KOSMOS
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen